> > > > Bitcoin-Absturz - Wertverlust um fast 50 Prozent

Bitcoin-Absturz - Wertverlust um fast 50 Prozent

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

bitcoinSchon länger ist der Wert der elektronischen Währung Bitcoin immer weiter angestiegen. Entsprechend wurde schon gemutmaßt, das ein Blase platzen könnte. Gestern Abend ist dann auch genau das passiert: Die Bitcoins haben fast 50 Prozent ihres Wertes verloren.

Bitcoin ist eine neuartige, elektronische Geldform. Das Geld besteht aus kryptographischen Schlüsseln, die erst berechnet werden müssen. Das elektronische Geld kann auch in herkömmliche Währungen umgetauscht werden. In letzter Zeit kannte der Bitcoin-Kurs nur eine Tendenz - Bitcoins wurden immer wertvoller. So wurde ein Wert von 260 Dollar erreicht. Doch gestern Abend kam der jähe Absturz. Zeitweilig lag der Wert nur noch bei 130 Dollar, um sich dann bei 160 Dollar einzupegeln. Aktuell steigt der Kurs wieder langsam und hat zeitweilig zumindest die 180-Dollar-Marke erreicht.

bitcoin sturz 04 2013

Insider sehen den drastischen Wertverlust als nötige Kurskorrektur und hoffen, dass diese Korrektur die Bitcoin-Währung längerfristig stärken wird. Sie sind zuversichtlich, dass sich der Kurs stabilisieren wird und die Bitcoin-Besitzer in Zukunft weniger anfällig für Panikverkäufe sind. Allerdings gab es auch schon in der Vergangenheit drastische Kurseinbrüche, die offenbar keinen größeren Lerneffekt mit sich gebracht haben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (23)

#14
customavatars/avatar83807_1.gif
Registriert seit: 30.01.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 138
ja, mit dem drastischen anstieg kamen die glücksritter die schnelle kohle machen wollen, dadurch stieg der kurs noch mehr usw.
so schnell wie sie einstiegen, sind sie eben auch wieder ausgestiegen. der bitcoin braucht leute die an ihn als zahlungsalternative glauben und nicht auf das schnelle geld spekulieren.
ich habe meine coins nicht bei 180€ verkauft und werde es jetzt bei 90€ auch nicht tun (investitionskosten hatte ich allerdings durch verkäufe gedeckt).
ich werde demnächst mal in die bar bei uns in kreuzberg gehen bei der man in bitcoin bezahlen kann, mal gucken wie das funktioniert :)
#15
customavatars/avatar190792_1.gif
Registriert seit: 06.04.2013
anywhere
Oberbootsmann
Beiträge: 829
kann mir jmd hier in froum den bitcoin thread bitte posten, bei mir kommt bei der sufu alles nur nicht das was ich will.
#16
Registriert seit: 23.05.2011

Bootsmann
Beiträge: 611
http://www.hardwareluxx.de/community/f19/bitcoin-kein-handel-811897.html

"(...)die offenbar keinen größeren Lerneffekt mit sich gebracht haben."
Solange man Spekulanten nicht ausbremst wird das ewig so weitergehen.
#17
Registriert seit: 12.04.2013

Matrose
Beiträge: 26
Naja, es ist ja nicht so, dass die Europäische Zentralbank kein großes Interesse an den Untergang der unkontrollierbaren Währung Bitcoins hat. Ein Schelm, wer böses denkt...
#18
customavatars/avatar190792_1.gif
Registriert seit: 06.04.2013
anywhere
Oberbootsmann
Beiträge: 829
@ senbei

Danke :)

btt:

jaja die EZB die selbst darauf hofft das länder pleite gehen.
#19
customavatars/avatar116788_1.gif
Registriert seit: 20.07.2009

Bootsmann
Beiträge: 580
hier wird doch garantiert der markt manipuliert...und wieder wird Geld vernichtet für das vorher nie ein materieller Gegenwert existiert hat.
#20
customavatars/avatar189870_1.gif
Registriert seit: 15.03.2013

Matrose
Beiträge: 20
Hinter Bitcoin steht einfach kein Wert. Das sehe ich als sehr großes Problem der Währung. Wenn jeder Mined aber nur kaum Leute einzahlen kann der Kurs nur nach unten gehen. Da nützt auch das begrenzte Volumen nur als "Fallschirm".
#21
Registriert seit: 16.06.2009

Bootsmann
Beiträge: 731
Hinter Bitcoins steht natürlich wert undzwar soviel wie die Leute dafür bereit sind zu zahlen, ist doch mit Währungen wie dem Euro oder dem Dollar genauso. Mehr Leute wollen den Euro, also ist er mehr wert als ein Dollar.
#22
Registriert seit: 23.10.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4126
Was steht den hinter Euro und co?
Es gibt bereits einige Shops die Bitcoin annehmen. Gut die meisten bieten nur Sachen wie hosting und dergleichen an.


Zitat hessi;20471829
Hinter Bitcoin steht einfach kein Wert. Das sehe ich als sehr großes Problem der Währung. Wenn jeder Mined aber nur kaum Leute einzahlen kann der Kurs nur nach unten gehen. Da nützt auch das begrenzte Volumen nur als "Fallschirm".
#23
customavatars/avatar50667_1.gif
Registriert seit: 02.11.2006
Überall und nirgendwo :).
Banned
Beiträge: 3597
Der Rechner generiert beim "Minen" keine Kreditkarten oder andere böse dinge. Er versucht die ganze zeit über "Try & error" einen bestimmten Hashwert von einer SHA256 Verschlüsselung zu erreichen. Der Wert muss eine bestimmte Anzahl von nullen vorher haben. Mehr nicht!

(Simple erklärt)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]