> > > > Corsair übernimmt Raptor Gaming

Corsair übernimmt Raptor Gaming

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

corsairDas Eingabegerätesegment ist hart umkämpft, viele, teilweise auch eher kleine Unternehmen versuchen hier ihr Glück. Da überrascht es nicht, wenn es auch einmal zu einer Übernahme kommt. So geschehen ist das jetzt mit dem in Deutschland ansässigen Gaming-Spezialisten Raptor Gaming, der seit 2004 auf dem Markt aktiv ist.

Corsair hat per Pressemitteilung bekanntgegeben, das man Raptor Gaming übernimmt. Dadurch erhält Corsair das komplette Produktprogramm von Raptor Gaming, das als ergänzende Produktlinie zu Corsairs bekannter Vengeance-Serie fortgeführt werden soll. Die Übernahme zielt vor allem auf den deutschen Markt ab, auf dem Raptor Gaming am Besten aufgestellt ist. Die CEOs und COOs von Raptor Gaming werden von Corsair weiterbeschäftigt.

Sowohl der Corsair Präsident und CEO Andy Paul als auch der CEO von Raptor Gaming, Dirk Schunk, geben kurze Statements zur Übernahme ab. Andy Paul wird folgendermaßen zitiert:

Corsair und Raptor haben das gleiche Ziel, Gamern das beste PC Hardware Equipment auf der ganzen Welt anzubieten. Raptor Gamings starke Retail Präsenz ermöglicht uns, Gamern eine breitere Produktpalette anzubieten.

Auch Dirk Schunk äußert sich positiv und sieht in der Übernahme die Chance, die Produkte von Raptor Gaming global zu verbreiten:

Wir waren selber Gamer und schufen Raptor Gaming mit der Zielsetzung, Gamern mit unseren Produkten das absolut beste Gaming Erlebnis zu verschaffen. Corsairs starke Marke und das weltweite Vertriebsnetz werden die Produkte von Raptor Gaming weltweit einer größeren Breite von Gamern zugänglich machen.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar82129_1.gif
Registriert seit: 10.01.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 811
Lol, ein absoluter Fehlkauf, die haben kaum was schlaues anzubieten, also was will Corsair mit denen?
#2
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Brandis b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 16801
Aber know how haben sie - also warum nicht? ;-)

Gesendet von meinem GT-S6102 mit der Hardwareluxx App
#3
customavatars/avatar174125_1.gif
Registriert seit: 07.05.2012
Dortmund
Gefreiter
Beiträge: 62
Die Webseite ist schon angepasst http://raptor-gaming.webnode.com/
#4
customavatars/avatar171999_1.gif
Registriert seit: 23.03.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2111
Naja, Raptor ist eigentlich mehr bemüht, als erfolgreich. Ich hatte mal die M3 und die M3 Platinum (Mäuse). Zubehör ist bei Raptor wirklich umfangreich, das muss man ihnen lassen. Ergonomisch hat die Platinum auch voll überzeugen können, allerdings haben die Daumentasten irgendwann schlapp gemacht, also besonders lange halten die Mäuse wohl nicht unbedingt. Die K2 Tastatur hab' ich immer noch, bin aber nicht wirklich zufrieden mit dem Anschlag (- ja, ich gucke schon immer nach Mechas aber finde keine Eierlegende-Wollmilchsau für mich -). Verarbeitung und Langlebigkeit sind aber immer noch gut. Richtig geil ist aber das Mauspad P5! Raues Hartplastik und nicht ganz so überdimensioniert und schön robust; hat immer noch keine Abnutzungserscheinungen (~2-3 Jahre in Gebrauch).
Vielleicht können sie mit Corsairs Hilfe jetzt was erfolgreicher werden, verdient hätten sie es, allein schon weil's ein deutsches Unternehmen ist. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]