> > > > Hardwareluxx in Taipei - zu Besuch bei Corsair (mit Gewinnspiel)

Hardwareluxx in Taipei - zu Besuch bei Corsair (mit Gewinnspiel)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

corsairAbseits der Messehallen haben wir Corsair in ihrer eigenen Suite einen Besuch abgestattet, in der uns Jared Peck bereits erwartet. Er hat uns die Neuerungen aus dem Eingabegeräte-Bereich präsentiert.

Corsair hat ihre neuen, mechanischen Tastaturen vorgestellt, die für Gamer gedacht sind. Neu sind die beiden Vengeance K70-Tastaturen, die in elegantem Gunmetal-Finish gefertigt wurden und über einen braunen bzw. blauen Switch verfügen. Für die Vorliebe von kompakten Tastaturen hat Corsair neu die Vengeance K65 im Angebot, die ebenfalls über mechanische Tasten verfügt, dabei aber eben platzsparend designed worden ist. Etwas extravagant ist die Vengeance RAPTOR K50, bei der sich die Tasten in Rot, Blau oder auch Grün färben lassen.

Darüber hinaus hat Corsair auch neue Mäuse vorgestellt. Wie etwa die RAPTOR M40, die RAPTOR LM3 und die RAPTOR M30. Letztere bietet rasante 4000 dpi, womit man das Gaming auf einem anderen Level genießen kann. Die Abtastung erfolgt über einen optischen Sensor. Auf der Handablgefläche der RAPTOR M40 und M30 wird das Corsair-Logo in rotem Licht dargestellt. Das Scrollrad besteht aus stabilem Metall.

Im zweiten Teil konnten wir neue Gehäuse aus dem Hause Corsair begutachten, die uns George Makris näher beschrieben hat. Zum einen wird es ein Big-Cube-Gehäuse geben, das in zwei Kammern unterteilt ist. In der einen Kammer wird das Mainboard, sowie die Grafikkarte und die Storage-Geräte untergebracht. Unten am Boden lassen sich zwei weitere HDDs montieren. Für die Belüftung befinden sich vorne zwei 140mm-Lüfter, hinten ein weiterer in derselben Größe. Oberhalb ist genügend Platz für einen Radiator, wenn man sich für eine Wasserkühlung entscheidet. In der zweiten Kammer wird das Netzteil, die optischen Laufwerke sowie die SSD-Laufwerke und die Kabel untergebracht. Corsair setzt einen Preis von etwa 130 US-Dollar an.

Für Silent-Fanatiker hat Corsair ein entsprechendes Modell gezeigt, das über eine Fronttür verfügt. Vorne bläst ein 140mm-Lüfter frische Luft ins Gehäuse. Der Staubfilter lässt sich ganz leicht entnehmen und wieder einsetzen. Auch bei diesem Gehäuse lässt sich oben ein Radiator unterbringen. Das Vollgedämmte Gehäuse soll für 89 US-Dollar auf den Markt kommen.

Von Corsair gibt es eine neue K70-Tastatur zu gewinnen, wahlweise mit braunem oder blauem Switch. Die richtige Lösung der im Video gestellten Frage ist an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu senden. Der Einsendeschluss ist der 14.06.2013.

 

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar67282_1.gif
Registriert seit: 02.07.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1557
... ich bevorzuge braune MX-Switches, um auf den Aufruf im ersten Videobeitrag zurückzukommen.
#2
customavatars/avatar144856_1.gif
Registriert seit: 09.12.2010

Obergefreiter
Beiträge: 81
Ich finde zum Spielen sind die MX-Blue und zum Schreiben die MX-Brown am angenehmsten.
Die MX-Red sind mMn weder Fisch noch Fleisch.
#3
Registriert seit: 07.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4386
Das Big-Cube-Gehäuse ~150mm höher und ~120mm tiefer, dazu noch der verzicht auf Plastik und ich wäre mit 250€ dabei...
#4
customavatars/avatar144856_1.gif
Registriert seit: 09.12.2010

Obergefreiter
Beiträge: 81
@Robo: Darf man fragen wieso?
#5
Registriert seit: 07.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4386
Weil es dann für eine Wakü geeignet wäre... und Plastik mag ich nicht.
#6
customavatars/avatar147384_1.gif
Registriert seit: 13.01.2011
Im Studio
Kapitän zur See
Beiträge: 3222
Vorne passt ein 360er und oben 240/280er.
Wenn das nicht Wakü geignet ist, denke mit bissl Modding passt oben auch ein 360er rein.

Sobald das Case irgendwo Lieferbar ist, gehört es mir. Sowas suche ich seid Jahren.

Plastik bzw Kunstoff kann auch Hochwertig sein, ist bei Cases eher selten kann aber trotzdem sein ;)

Greetz
#7
Registriert seit: 07.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4386
407 x 457 x 432 mm ( BxHxT )

Breite - OK
Höhe - theoretisch auch OK, aber
- ich habe Platten lieber auf dem Gehäuseboden ( wie hier auch vorgesehen ) wobei bei >2 bereits des MB verdeckt wird ( +50mm bis zum MB wären OK ) was sowieso nich vorgesehen ist
- ein Radi im Deckel darf nicht zu dick sein, da spätestens die Lüfter das MB verdecken
Tiefe - theoretisch auch OK, aber
- ohne die Plastikfront bleiben nur ~400mm, ein 360er hat ~400mm, dann geht aber kein 360er mehr in die Front, da sich die Dinger in Weg stehen

Deine Idee mit vorne 360er und oben 280er ist auch nicht so berauschend, da der 280 die durch den 360er vorgewärmte Luft bekommt - da geht einiges an Effizienz verloren...
Wäre das Gehäuse die besagten 150mm höher, könnte man
- ohne Probleme 4-6 Platten einbauen
- oben 2x360er einbauen
Wäre das Gehäuse die besagten 150mm höher und 120mm tiefer, könnte man
- ohne Probleme 4-6 Platten einbauen
- oben 2x420er einbauen
- ohne Platzprobleme eine gut entkoppelte Pumpe einbauen
- keinen Krampf beim Zusammenbau bekommen^^

Was das Plastik angeht, meine Gehäuse sind von 2002 wenn ich mich richtig erinnere und sehen aus, als wären sie heute gekauft.
Davon abgesehen kann Plastik im Vergleich zu Alu nie hochwertig sein - bei unterschiedlichen Plastiksorten kann man davon durchaus sprechen.

Schlecht ist das Gehäuse deswegen natürlich nicht, nur für meinen Bedarf eben nicht optimal.
#8
Registriert seit: 07.04.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 131
was passiert eigentlich wenn man in 2 gewinnspielen gleichzeitig ausgelost wird? Die Tastatur wäre nett, aber ein Netzteil von seasonic wäre mir wesentlich lieber.
Nicht das ich die tasta gewinne und von da ab bei allen anderen gewinnspielen ausgeschlossen bin^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS ROG: Modulares Gehäuse, neue Gaming-PCs, externe GPU und mehr...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ASUS_ROG

Die Computex 2016 hat in Taipei noch nicht offiziell begonnen und doch haben es einige Hersteller nicht abwarten können und bereits erste neue Produkte vorgestellt. So hat ASUS nicht nur drei neue ZenFones mit drei unterschiedlichen Displaydiagonalen und das ZenBook 3 vorgestellt, sondern nun auch... [mehr]

Alle Computex-Videos im Überblick

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/COMPUTEX

In der letzten Woche ist viel passiert in der IT-Welt. Nicht nur, dass AMD recht überraschend seine erste Polaris-Grafikkarte gezeigt hat, auf der Computex gab es zahlreiche neue Produkte zu sehen und den ein oder anderen Ausblick in die Zukunft in Form von Konzeptstudien. Unser Computex-Team,... [mehr]

Cooler Master zur CES mit Maker-Gehäuse, -Kühler und Maker-Netzteil (Update 2)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/COOLERMASTER_NEU

Cooler Masters Maker-Programm soll den Input von Moddern, Entwicklern und Nutzern allgemein umsetzen und bei der Entwicklung neuer Produkte berücksichtigen. Einen ersten Ausblick darauf gab 2015 das flexible und individualisierbare MasterCase 5. Auf der CES ist das Maker-Programm jetzt sogar... [mehr]

MSI zeigt Gaming-Backpack, Gaming-Notebooks, ein Komplettsystem und Mainboards

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MSI

Natürlich waren wir auch auf dem MSI-Stand, auf dem uns Dirk Neuneier Rede und Antwort stand und uns die neuen Produkte vorgestellt hat. Gleich zu Anfang im Video ist unser Redakteur Andreas Schilling zu sehen, der sich derweil mit einem Virtual-Reality-Spiel vergnügt. Aufgrund eines neuen... [mehr]

ASRock zeigt zwei neue X99-Platinen, zwei Mini-Systeme und einen Router

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/ASROCK_LOGO_2010

Passend zum NDA-Fall der neuen Broadwell-E-Prozessoren von Intel - wie dem getesteten Core i7-6950X - hat auch Mainboard-Spezialist ASRock neben weiteren Produkten mit dem "X99 Taichi" und dem "X99 Gaming i7"  zwei neue LGA2011-3-Platinen auf seinem Stand in Taipei präsentiert. Von der... [mehr]

Galaxy S7, G5, MateBook: Der MWC war innovativ, überraschend und enttäuschend

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/MWC

Die Tore sind geschlossen, der Tross zieht weiter: Nach vier Tagen MWC stellt sich auch Ende Februar 2016 wie in jedem Jahr die Frage, welcher Hersteller für die größte Überraschung gesorgt, den größten Eindruck hinterlassen oder die Erwartungen enttäuscht hat. Die Antworten sind – anders... [mehr]