> > > > New York testet smarte Mülleimer als WiFi Hotspots

New York testet smarte Mülleimer als WiFi Hotspots

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

wifiIn New York sind die Mülleimer nicht mehr nur bloße Mülleimer, sondern zum Teil mit Solarenergie betriebene smarte Müll- und Wertstoffsammelstellen. Rund 170 dieser schlauen Mülleimer wurden bereits in Downtown Manhattan installiert. Bigbelly, ein Entsorgungsunternehmen aus Massachusetts, das die Mülleimer nach New York gebracht hat, plant nun, diese zu drahtlosen Zugangspunkten aufzurüsten.

Schon jetzt sind die solarbetriebenen Mülleimer mit einem Chip ausgestattet, der erkennt, wann eine Leerung von Nöten ist – sei es weil die Kapazität des Mülleimers erschöpft ist oder er zu riechen beginnt. Meldet sich der Chip, so wird die zuständige Müllabfuhr benachrichtigt.

bigbelly
Smarte Mülleimer (Bild: Bigbelly.com)

Im vergangenen Winter hat sich das Entsorgungsunternehmen mit der New Yorker Downtown Alliance zusammengetan, um zwei der Container mittels WiFi-Modulen in Hotspots zu verwandeln. Während des Testlaufs sei sowohl die Qualität des Signals als auch die Anzahl der Leute, die sich mit dem Netzwerk verbanden, zufriedenstellend gewesen, wie Jeremy Schneider, Chief Technology Officer der Downtown Alliance bestätigte.

Während der drahtlose Zugang der Hauptvorteil der smarten Mülleimer sei, könnten diese auch dabei helfen, der Regierung einen Überblick über die Entsorgungswirtschaft New Yorks zu verschaffen oder öffentliche Bekanntmachungen und Warnungen darzustellen. Forscher und Entwickler werden den Hotspot-Test über das Jahr fortführen und hoffen zudem, den Service mithilfe der nötigen Mittel ausweiten zu können.