> > > > Test: Intel Core i7-740QM, 840QM und 940XM

Test: Intel Core i7-740QM, 840QM und 940XM

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Benchmarks

CPU Benchmarks:

Geht es um die schiere CPU-Power, können sich Intels neue CPUs allesamt sehr gut verkaufen. Sie liefern hervorragende Ergebnisse und garantieren so, dass so schnell sicherlich nicht der Wunsch nach einem flotteren Prozessor aufkommen wird. Allerdings sieht es aktuell so aus, dass auch die in 32 nm produzierten Arrandale-Prozessoren beinahe durch die Bank eine so hohe Leistung bieten, dass Engpässe im normalen Gebrauch nicht vorkommen. Zudem schont die 32-nm-Familie nicht nur den Geldbeutel, sondern garantiert auch verlängerte Akkulaufzeiten.

Gaming-Benchmark:

 

 

 

So beeindruckend die Leistung der neuen Prozessoren im reinen CPU-Test ist, alle Gaming-Benchmarks belegen, dass bereits die günstigste CPU so viel Leistung bietet, dass die aktuell schnellste Mobil-GPU, die Mobility Radeon HD5870, überfordert ist – die Leistungsunterschiede liegen allesamt im Bereich der Messgenauigkeit. Wer also nicht auf die extreme Performance der High-End-Version angewiesen ist, der kann gerne zum günstigsten Modell greifen – einen wirklichen Leistungsmangel erfährt man auch dann in keinster Weise.

Akkulaufzeit:

Gut, das XMG7.c besitzt nicht gerade den leistungsstärksten Akku, allerdings zeigt sich erneut, dass die aktuelle 45-nm-Mobile-Generation den Namen „mobile“ nicht wirklich verdient. Die Akkulaufzeiten fallen bei allen drei Testkandidaten recht kurz aus, wobei sich die um 10 Watt höhere TDP des 940XM noch einmal bemerkbar macht.