> > > > Thermaltake Frio Extreme Silent 14 Dual im Test

Thermaltake Frio Extreme Silent 14 Dual im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Thermaltake Frio Extreme Silent 14 Dual im Test

teaser kuehler sUnter dem etwas längeren Namen Frio Extreme Silent 14 Dual bringt Thermaltake einen neuen Twin-Tower-Kühler auf den europäischen Markt, bei dem bei der Entwicklung großer Wert auf eine geringe Lautstärke gelegt wurde. Ob dieses Ziel gelingt und wie sich der Kühler gegen die zahlreiche Konkurrenz behaupten kann, überprüfen wir in einem Test in unserem Testlabor.

Laut Thermaltake eignet sich der Frio Extreme Silent 14 Dual trotz seiner Konzeption als sehr leiser Silent-Kühler auch für übertaktete CPUs bis zu einer Abwärme von 240 Watt. Sechs u-förmig angeordnete Heatpipes sowie zwei 140 mm große Serienlüfter sollen für eine effiziente und ausreichende Absonderung der Hitze sorgen und die CPU so ausreichend kühlen. Thermaltake wirbt außerdem mit einer werkzeuglosen Montage der Lüfter mit Klammern sowie einer schwarzen Backplatte mit universeller Kompatibilität zu Intel und AMD-Systemen.

Weiterhin liegen dem Kühler zwei Low-Noise-Adapterkabel bei, durch deren Verwendung sich die Lüfterdrehzahl auch ohne Nutzung einer Lüftersteuerung um 38% bzw. 58% reduzieren lässt, sodass die Lautstärke des Kühlers bzw. genauer gesagt der beiden Lüfter genau an die eigenen Ansprüche angepasst werden kann.

In den Handel gekommen ist der Frio Extreme Silent 14 Dual Ende August. Der Preis liegt bei etwas über 60 Euro.

Die direkte Konkurrenz, mit welcher sich der Frio Extreme Silent 14 messen muss, besteht vor allem aus namenhaften Luftkühlern und Klassikern wie z.B. dem neuen Noctua NH-D15, dem Noctua NH-D14 SE2011, Phanteks PH-TC14PE sowie dem EKL Alpenföhn K2 – und auch einigen All-in-One Wasserkühlungen. Weitere Kühler in der Vergleichsdatenbank sind normale Tower-Kühler wie der Akasa Venom, der Prolimatech Megahalems, der Arctic Cooling Freezer i30 oder auch der Alpenföhn Brocken 2.

Es sei noch erwähnt, dass unsere Testdatenbank seit dem Relaunch der CPU-Kühlertests stetig anwächst und das Testsystem nun Platz im NZXT Phantom 820 gefunden hat. Das neue Testsystem bietet somit für alle möglichen Kühler, inklusive größere AiO-Wasserkühlungen bis 280 mm, Platz und ist somit deutlich zukunftssicherer.

Bevor wir uns nun also einer näheren Detailbetrachtung widmen, hier noch der Frio Extreme Silent 14 in der gewohnten Kurzübersicht:

Spezifikationen
KühlernameThermaltake Frio Extreme Silent 14 Dual
Straßenpreis bei Release 60,92 Euro
Homepage http://www.thermaltake.de
Maße 15,0 cm (B) x 16,5cm (H) x 16,1 cm (T)
Material

Bodenplatte: Vernickeltes Kupfer
Heatpipes: Vernickeltes Kupfer
Kühlrippen: Aluminium

Kühlertyp Twin-Tower-Kühler
Serienbelüftung 2x 140 mm Thermaltake PLA14025S12M PWM
Sockel AMD: AM2(+), AM3(+), FM1, FM2(+)
Intel: 775, 1150, 1155, 1156, 1366, 2011
Gewicht 1230 Gramm
Herstellergarantie 2 Jahre