> > > > Test: ASUS EeeTop 2010 - schlank, schick, praktisch

Test: ASUS EeeTop 2010 - schlank, schick, praktisch

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Test: ASUS EeeTop 2010 - schlank, schick, praktisch

asus_eeetopAll-in-One-PCs werden immer beliebter. Die praktischen, kompakten  Rechner sehen meist schick aus, sodass sie sich im Wohnzimmer wohlfühlen. Nachdem wir uns vor einigen Wochen bereits den WindTop AE2400 von MSI angesehen haben, steht heute der EeeTop ET2010AG auf unserem Testprogramm – wir sind gespannt, was das schicke Lifestyle-Gerät so alles zu bieten hat.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

All-In-One-PCs haben mit der Einführung der Netbooks ein Revival erfahren. Genau genommen gibt es PCs, deren rechnende Komponenten in das Gehäuse des Monitors integriert wurden, schon eine ganze Weile. Mit dem Hang zu immer gefälligeren Designs und nicht zuletzt fallenden Hardwarepreisen haben die Hersteller eine neue Nische für die Alleskönner gefunden: im Wohnzimmer sollen sie den schnellen Zugriff auf Informationen aus dem Internet ermöglichen – und ein wenig Office-Arbeit soll dennoch möglich sein.

Nachdem uns MSI mit seinem WindTop AE2400 das aktuelle Spitzenmodell der Serie für einen Test überließ, spricht der EeeTop ET2010AG eine gänzlich andere Zielgruppe an. Nicht nur besitzt er ein kleineres Display, auch die Hardware zeigt sich nicht ganz so exklusiv. Bemerkbar macht sich das natürlich am Preis. In unserem Preisvergleich ist das gute Stück ab einem Preis von rund 550 Euro gelistet. Damit passt der ET2010AG natürlich deutlich besser in das Schema eines bezahlbaren Zweit-PCs.