> > > > FCAT Teil 3: Eine erste Analyse

FCAT Teil 3: Eine erste Analyse

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

fcat-logo

Nachdem wir uns in Teil 1 mit der Theorie hinter FCAT beschäftigt haben und uns in Teil 2 die Entstehungsgeschichte einiger Probleme angeschaut haben, widmet sich der 3. Teil den ersten Ergebnissen. Zukünftig wollen wir FCAT auch in den Reviews zu neuen GPU-Modellen und Generationen verwenden. Da der Zeitaufwand allerdings enorm ist, wird sich dies auf die Details der Frametimes, Mikroruckler, Runts und Drops beschränken.

Für eines hat die Diskussion rund um FCAT, Mikroruckler, Runts, Drops und Tearing bereits heute gesorgt und das spiegelt sich auch sehr schön in unserem Forum wider: Es wird nicht mehr ausschließlich nur über Bilder pro Sekunde gesprochen, sondern auch über die Art und Weise, wie diese dargestellt werden. Bereits früher ging die Diskussion einmal weg von den Frames und hin zur Bildqualität. Aus der Box heraus bieten aber inzwischen sowohl AMD wie auch NVIDIA ausreichend gute Algorithmen, um auch bei den verschiedensten Filtern eine gute Bildqualität zu erzeugen. Nun treten Parameter bei der Darstellung von Frames aus dem Schatten, die schon lange vorhanden sind, nun aber von allen Seiten beachtet werden. Vonseiten der Hersteller ist inzwischen auch das Bedürfnis gewachsen, sich dieser anzunehmen.

Da auch wir erst einmal die Theorie hinter FCAT verstehen mussten und die Prozeduren verwertbare Ergebnisse zu erzeugen nicht immer ganz einfach sind, beschäftigen wir uns heute mit einer ersten Analyse. Wie bereits erwähnt, werden wir in zukünftigen Artikeln solche FCAT-Messungen immer wieder einbauen. Nicht bei jedem Test für jede Retail-Karte, wohl aber wenn AMD oder NVIDIA eine neue GPU-Generation oder ein weiteres Modell vorstellen.

Nun aber zu den ersten Ergebnissen. Genauer gesagt vergleichen wir die Werte in Crysis 3 und Metro: Last Light. Als Hardware kommen zwei GeForce GTX Titan und eine Radeon HD 7990 zum Einsatz. Letztgenannte schauen wir uns auch mit dem Prototypen-Treiber an.

GeForce GTX Titan - Crysis 3

Die GeForce GTX Titan produziert in unseren Tests bei 1920x1200 Pixel, 4xMSAA und 16xAF im Schitt etwa 50 FPS. In der Analyse sind keinerlei Drops und Runts zu sehen. Auch sehen wir keinerlei Unterschied zu dem, was FRAPS messen würde.

Im SLI-Betrieb zweier GeForce GTX Titan sieht dies schon ganz anders aus. Hier kommt es erstmals zu Runts, also Frames die auf dem Display dargestellt werden, dies aber nur für eine so kurze Zeit, dass sie für den Betrachter keinerlei Informationen darstellen und im Gegenteil sogar stören können. Dort, wo Runts auftreten, kommt es auch zur Differenz zwischen dem, was per FRAPS und per FCAT aufgezeichnet wird.

Bei den Frametimes zeigt sich dann, warum es zu den Runts kommt. Das SLI-System aus zwei GeForce GTX Titan hat gerade zu Beginn so seine Probleme die Frames in möglichst gleichmäßigen Frametimes auszugeben. Zwar liegen die Frametimes im Mittel bei nur 16 ms, dafür sind sie bei nur einer GeForce GTX Titan mit erst 25 und dann 20 ms deutlich stabiler.

Dies drückt sich dann auch in der prozentualen Verteilung der FPS aus. Hier wird dargestellt, wie viele Prozent der Gesamtzeit in welchem Frame-Bereich abgelaufen sind. Die stabilere Kurve der einzelnen GeForce GTX Titan drückt die stabileren Frametimes aus, während die beiden GeForce GTX Titan im SLI im oberen und unteren Prozentbereich stark abfallen.

GeForce GTX Titan - Metro: Last Light

Auch im neuen Metro: Last Light haben wir die GeForce GTX Titan per FCAT vermessen, konnten allerdings abermals keine größeren Schwierigkeiten feststellen.

Beim SLI-System bestehend aus zwei GeForce GTX Titan muss man schon sehr genau hinschauen, um die kritischen Bereiche zu finden. Zu Beginn der Szene, bei 35 Sekunden und bei 43 Sekunden sind allerdings kleinere Differenzen zu erkennen, die durch Runts erzeugt wurden.

Recht gut gefallen hat uns das Verhalten zweier GeForce GTX Titan im SLI. Zwar sehen wir auch hier größere Variationen in den Frametimes, diese halten sich jedoch im Vergleich zu Crysis 3 in Grenzen und wirken sich kaum störend auf dem Spielfluss aus.

Der positive Eindruck der Frametimes setzt sich auch bei der prozentualen Verteilung der Durchschnitts-FPS fort, auch wenn die Kurve einer GeForce GTX Titan deutlich stabiler ist, ist das Verhalten zweier GeForce GTX Titan im SLI nur wenig schlechter.

Radeon HD 7990 - Crysis 3

Wo die Probleme bei AMD zu suchen sind, zeigt obige Auswertung. In unserer Benchmark-Szene kommt es mit einer Radeon HD 7990 zu zahlreichen Runts und sogar kompletten Drops von Frames. Hier dürfte sich dann auch der durch FRAPS und FCAT ermittelte Durchschnittswert deutlich unterscheiden.

Die gleiche Szene, wieder mit der Radeon HD 7990 und dem neuen Prototyp-Treiber von AMD mit "Frame-Pacing" zeigt ein deutlich anderes Bild. Die Runts sind nahezu komplett verschwunden und nur noch einige Drops stören das Bild. AMD hat also offensichtlich größere Änderungen am Treiber vorgenommen und will diese Entwicklung weiter fortsetzen.

Wie eklatant der Unterschied zwischen dem Catalyst 13.5 Beta 2 und dem Prototyp-Treiber ist, zeigen die Frametimes. Natürlich zeichnet auch der Prototyp-Treiber noch kein perfektes Bild, die positive Entwicklung ist aber deutlich erkennbar.

Dies drückt sich auch in der prozentualen Verteilung der FPS aus. In mehr als 70 Prozent der gesamten Szene fallen die MinFPS der Radeon HD 7990 mit dem alten Treiber unter den Wert des Prototyp-Treibers.

Radeon HD 7990 - Metro: Last Light

Besonders die Runts scheint AMD mit dem neuen Treiber angegangen zu sein, denn auch bei Metro: Last Light sind diese fast komplett verschwunden. Geblieben sind die ebenfalls störenden Drops von Frames.

Und offenbar konnte AMD seinen Prototyp-Treiber noch nicht an alle Spiele anpassen, denn auch wenn die einige der Drops und Runts nun an anderen Stellen zu suchen sind, vorhanden sind sie weiterhin.

Die fehlende Optimierung wird dann auch bei den Frametimes sichtbar. Die Radeon HD 7990 verhält sich also bei beiden Treiber-Versionen nahezu gleich (schlecht).

So überrascht es auch nicht, dass wir ein ähnliches Bild bei der prozentualen Verteilung der FPS sehen.

Dies soll nur ein erster Eindruck dessen sein, was sich mittels FCAT analysieren lässt. Da wir aus (vielleicht) offensichtlichen Gründen derzeit auch noch die ein oder andere Grafikkarte testen müssen, soll es dies zum jetzigen Zeitpunkt sein. In den kommenden Tagen und Wochen werden wir uns aber sicher noch einige andere Anwendungen heraussuchen und einige Szenarien testen. Dabei soll natürlich auch die aktuelle Entwicklung bei AMD und NVIDIA im Auge behalten werden.

Social Links

Kommentare (24)

#15
customavatars/avatar192499_1.gif
Registriert seit: 25.05.2013

Obergefreiter
Beiträge: 67
Noch besser wäre es nur wenn man den Treiber jetzt schon haben könnte ;)

Generell eine sehr gute Entwicklung das Fcat. Sorgt dafür das die Hersteller weiter an der Problematik der MR's arbeiten. Durch solche Optimierung kann man wirklich nochmal einiges rausholen. Weiterhin lässt es zu das man seine Karten etwas länger nutzen kann :)
#16
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 31944
Zitat REDFROG;20650575
Wow..ich habe solche Augen gemacht als ich sah wie eine 7990 mit zwei Titan zum "Vergleich" herangezogen werden.. Das ist schon ziemlich...falsch.
Gerade bei deutlich schwächeren GPUs ist das Thema VIEL interessanter.......


Ob schwach oder nicht, spielt doch keine Rolle, es gibt aktuell Null Unterschiede zwischen schnellen und langsamen GPUs, was die Thematik betrifft.
Es ist mit schnelleren GPUs nur etwas schwerer zu messen. ;) Weil potentiell andere Faktoren das Ergebnis verfälschen könnten. (CPU Limit beispielsweise)
Und zu langsame GPUs machen auch keinen Sinn. Was interessieren mich Ergebnisse im Unspielbarkeitsbereich?

Zitat REDFROG;20650575
Hier kommt irgendwie sehr stark die Stimmung auf, als würde SLI/CFX gerade erst jetzt in spielbare Regionen kommen.


+1
Diesen Eindruck habe ich allerdings auch... Komisch nur, das selbst vor 5 Jahren schon Käufer mit ihren MGPU Gespannen zufrieden waren.
Aufbauend auf den Ergebnisen dürfte das ja gar nicht sein :fresse:
#17
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Zitat fdsonne;20657233

Diesen Eindruck habe ich allerdings auch... Komisch nur, das selbst vor 5 Jahren schon Käufer mit ihren MGPU Gespannen zufrieden waren.
Aufbauend auf den Ergebnisen dürfte das ja gar nicht sein :fresse:


lol das stimmt
#18
customavatars/avatar192499_1.gif
Registriert seit: 25.05.2013

Obergefreiter
Beiträge: 67
Es wird halt immer wieder was neues zu meckern gesucht. Irgendwann waren es mal nur die fps, dann kam sowas wie Bildqualität mal dran und jetzt sind die MR im Fokus. Schlecht ist es auf jeden Fall nicht, so werden die Produkte immerhin besser. Nachteil ist das die Verbraucher auch immer empfindlicher werden.

MR empfindet jeder auch nochmal anders. Ich persönlich bin relativ unempfindlich, sehe bei den Videos schon einen Unterschied aber mit Sicherheit nicht so stark wie andere. Einige werden immer noch über Multi Gpu schimpfen auch wenn die MR im nicht sichtbaren Bereich sind, ich sag immer jedem das seine.

Ich bin auf jeden Fall schon ne ganze Weile zufrieden mit meinem AMD CF Setup und das kann durch den Treiber nur noch besser werden :)
#19
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Ich sehe auch keine MR bei mir laufen beiden Karten einfach zu gut ich bin sehr zufrieden, beide Karten 7950 laufen mit anständige setting 1100/1500 wo zu Aufrüsten. Crysis 3 lüpt BF3 lüpt TR und Metro alles was jetzt gute Gams raus gekommen sind kann ich Spielen ohne irgendwelche Grafik setting rum zu schrauben damit mein FPS mehr wird.
#20
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Naja wenn man sich die letzten Tests von CF ansieht, ists eigentlich ohne Framelimiter unerträglich, siehe Tomshardware und zudem im Schnitt klar langsamer als ne GTX 690.
AMD hat sich da keinen Gefallen getan mit der Karte.
#21
customavatars/avatar192499_1.gif
Registriert seit: 25.05.2013

Obergefreiter
Beiträge: 67
Zitat Schaffe89;20659684
Naja wenn man sich die letzten Tests von CF ansieht, ists eigentlich ohne Framelimiter unerträglich, siehe Tomshardware und zudem im Schnitt klar langsamer als ne GTX 690.
AMD hat sich da keinen Gefallen getan mit der Karte.


Ich persönlich zocke mit crossfire in wqhd und das meistens ohne framelimiter weils einfach nicht nötig ist. Klar das ist meine subjektive Wahrnehmung. MRs habe ich selbst schon erlebt, Beispielsweise bei hitman absolution mit maximaler kantenglättung der und ultra details @wqhd. Das ist aber auch das einzige beispiel das mir einfällt. Zudem spielt es sich mit dem 7950 crossfire wesentlich flüssiger als mit nur einer karte. Generell find ichs trotzdem gut das amd da weiterentwickelt, finde aber das es übertrieben gewertet wird.. anhand von irgendwelchen latenzbalken zu werten ist sowieso der allergrößte bullshit, das sollte man sich mal live anschauen bevor man sich da nen urteil erlaubt. Womit ich dir allerdings nicht die kompetenz absprechen will. Das ist eher generell gemeint auch wenn ich dich quote ;)



Gesendet von meinem GT-I9100G mit der Hardwareluxx App
#22
customavatars/avatar99664_1.gif
Registriert seit: 30.09.2008
Spree-Athen
Oberbootsmann
Beiträge: 938
Schaut mal, was ich hier gefunden habe:
[ATTACH=CONFIG]236427[/ATTACH]
AMD Catalyst 13.x (12.105.3.0 April 24) Unofficial - Guru3D.com Forums

Ich frag' mich, ob das der Preview-Treiber für die FCAT-Messungen ist.
#23
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
boa geil gleich Testen Danke Dir.

update:

Nein ist nicht der Prototype Treiber.
#24
customavatars/avatar192499_1.gif
Registriert seit: 25.05.2013

Obergefreiter
Beiträge: 67
Danke dir fürs testen Sharif ;)


Schade eigentlich, da müssen wir uns wohl noch nen paar Tage gedulden :/
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]