> > > > Arctic Cooling Silentium T1 ECO 80 Gehäuse

Arctic Cooling Silentium T1 ECO 80 Gehäuse

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Arctic Cooling Silentium T1 ECO 80 Gehäuse

arctic-cooling-silentiumSeit 1996 bietet der ATX-Standard den Herstellern eine Norm für Gehäuse, Netzteile und Hauptplatinen. Obwohl das ATX-Format schon seit einigen Jahren an seine Grenzen in puncto Kühlmöglichkeiten stößt, konnte sich bisher kein anderer Formfaktor für PCs wirklich durchsetzen. Insbesondere Grafikkarten spielten bei der ATX-Entwicklung eher eine untergeordnete Rolle. Der Accelerated-Graphics-Port (AGP) war noch in der Entwicklungsphase und NVIDIAs erste Grafikkarte mit 3D-Beschleuniger-Prozessor (GPU) erschien ein Jahr zuvor mit PCI-Schnittstelle und ohne jegliche Kühlung. Heutzutage sind Grafikkarten meist sehr stromhungrig und besitzen eine extrem hohe Verlustleistung, welche in Wärme umgewandelt wird. Üppig dimensionierte Kühlerkörper mit aktiven Lüftern müssen die Wärme zuverlässig abführen, damit die Komponenten nicht am Hitzetod sterben.

Aktuelle High-End-Grafikkarten passiv zu kühlen, ist in den meisten Fällen nahezu unmöglich. Betreibt man die Grafikkarten nun noch im Verbund, wie es bei der SLI- und CrossFire-Technik möglich ist, so kommt es schnell zu einem akuten Hitzestau. Im Zuge des Intel Developer Forums im Jahre 2003 hatte Intel zwar den vermeintlichen ATX-Nachfolger mit der Bezeichnung "BTX" vorgestellt, jedoch konnte sich dieser durch die fehlende Akzeptanz seitens der Hersteller bis heute nicht durchsetzen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das Schweizer Unternehmen Arctic Cooling bietet seit geraumer Zeit ein Gehäuse an, welches in puncto Komponentenanordnung völlig auf die ATX-Richtlinien verzichtet. Das Silentium-T-ECO-80 ist der offizielle Nachfolger des Silentium-T-Pro-Gehäuses welches wir bereits 2004 in unsere Redaktion unter die Lupe nehmen durften. Von außen unterscheidet sich das Gehäuse auf den ersten Blick nur minimal, doch im Inneren will man mit einem stärkeren Netzteil und anderen Verbesserungen punkten.

Welche Komponenten außerdem von der Änderung betroffen sind und was dies für Auswirkungen auf den Alltag hat, zeigen wir auf den nächsten Seiten. Doch zuvor möchten einen Blick auf die Spezifikationen des Silentium-T1-ECO-80-Gehäuses werfen: