Täglich frische Kühlernews...
18. März 2001 - Dennis Bode

Messungen

Alle Messungen führen wir auf einem identischen System aus : Wir verwenden dabei unseren 1.2 Ghz Athlon, den wir auf 1.33 Ghz takten und mit 1,85 V betreiben. So entwickelt er ungefähr 72W Hitze - für einen Kühlkörper eine ganz schöne Arbeit ! Als Mainboard verwenden wir ASUS A7V133 mit neuestem Bios (1004), der Lüfter ist an dem CPU-Fan angeschlossen, um die Umdrehungszahl abzulesen.

Wir starten also in Windows und lassen für 15 Minuten den PC eine mpeg-File konvertieren. Hierbei haben wir durchgehend 100%ige Auslastung des Prozessors. Nach den 15 Minuten lesen wir sofort die Temperatur ab und wiederholen die Durchführung zum Test noch einmal - danach ist der nächste Kühlkörper an der Reihe.

Selbstverständlich kann die hier ermittelte Temperatur von Gehäuse zu Gehäuse und Konfiguration des Rechers abweichen - sollte also bei Ihrem privaten Rechner die ermittelte Gradzahl etwas höher oder niedriger ausfallen, so kann dies an einem unterschiedlichen Mainboard, anderem Material des Gehäuses, verwendete Anzahl der Gehäuselüfter, Raumtemperatur etc. liegen. Zum Vergleich der Kühler selber reicht jedoch diese Methode aus, da wir unter identischen Bedingungen testen können.

 

... und Fazit

In unserem Fall ergibt sich für den Pentalpha SK156 folgendes Bild :

  • Temperatur nach 15 Minuten Vollast : 53°C
  • Temperatur im Leerlauf : 46°C
  • Umdrehungszahl des Lüfters : 4500 rpm +/- 10%

Die 1331 Mhz als Vorgabe wurden stabil erreicht. Generell ist der Pentalpha für die geringen Ausmaße und das geringe Gewicht ein guter Kühlkörper - er erreicht keine Spitzenwerte, ist auch nicht für extremes Übertakten geeignet, besticht jedoch durch seine einfache Montage und dem geringen Preis von nur 49.90 DM. Für Alltags-PCs bietet der Pentalpha eine gute Kühlung zu einem gute Preis - besser als der von uns getestete Chrome Orb, der bislang der kostengünstigste Kühlkörper war.

Übrigens läßt sich der Kühlkörper auch mit einem anderen Lüfter kombinieren - selbstverständlich kann mit einem 7200 rpm Lüfter eine größere Leistung aus dem Kühlkörper herausgeholt werden - wir testeten dies mit dem 7200rpm Delta-Fan. In diesem Fall kamen wir auf 50°C bei Vollast und 44°C im Leerlauf. Wer also einen schnellen Papst oder Delta-Fan mit den Abmaßen 60x60mm sein Eigen nennt, kann den Pentalpha entsprechend modifizieren - der Geräuschpegel steigt dann selbstverständlich an.

Pros :

  • ausreichende Kühlleistung
  • relativ leiser Kühlkörper
  • günstiger Preis
  • gute Halteklammer
  • paßt auf jedes Mainboard

Cons :

  • nicht für Overclocking geeignet

Erhältlich ist der Kühlkörper bei der Firma Overclockingcard, der wir herzlich für die Bereitstellung des Kühlkörpers danken möchten.

 

...und : Morgen gibt es den nächsten Test - also am Ball bleiben !

Eigene Erfahrungen, noch Fragen zum Review oder Anregungen ? Dann ab in unser Forum -> Kühlkörper Guide.

Home

 

Ads on Hardwareluxx
Täglich frische Kühlernews - Pentalpha SK 156
Seite 1 : Einführung Pentalpha SK 156

Seite 2 : Spezifikationen

Seite 3 : Spezifikationen (Forts.)

Seite 4 : Lieferumfang

Seite 5 : Montage

Seite 6 : Messungen und Fazit