> > > > Catalyst 8.7 offiziell verfügbar

Catalyst 8.7 offiziell verfügbar

Veröffentlicht am: von
AMD veröffentlicht seine Grafikkartentreiber im Monatszyklus. Wie gewohnt stand heute mit dem Catalyst 8.7 die neueste Version auf dem Programm. Neben Fehlerbehebungen soll es wieder diverse Leistungsverbesserungen in verschiedenen Spielen geben. In der Juli-Ausgabe fallen diese relativ üppig aus. Laut den Release-Notes sollen vor allem der Benchmark 3DMark Vantage, Lost Planet, Call of Duty 4 und Company of Heroes auf ausgewählten Karten zugelegt haben. Laut AMD soll die Leistungssteigerung beim Shooter Lost Planet mit rund 80 Prozent am höchsten ausfallen. Crossfire-Systeme sollen mit 170 Prozent mehr Performance nochmals deutlich profitieren. Die mindestens genau so lange Liste der Fehlerbehebungen umfasst unter anderem Bugs in City of Heroes, Enemy Territories Quake Wars, Half Life 2: Lost Planet, World of Warcraft, Assassins's Creed, Crysis und Google Sketch Up.Zudem bietet des neue Treiber-Paket jetzt auch eine neue Funktion, welche detaillierte Informationen über alle verbauten Grafikkarten anzeigen lassen kann. Leider wird in den Release-Notes kein Wort über die Implementierung von PowerPlay für die neue Radeon-HD-4800-Serie verloren. Somit funktioniert die Stromspartechnologie noch immer nicht reibungslos nach dem Treiber-Update. Auch unterstützt man mit Ubuntu 8.04, OpenSuse 11 sowie SLED 10 Service Pack 2 weitere Linux-Distributionen. Die kompletten Release-Notes finden Sie, wie gewohnt, in der PDF-Datei.

Den Catalyst 8.7 finden sie im Download-Bereich von AMD.


Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Vega-Fehlerverbesserungen: Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.2

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

Kurz nachdem der Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.1 durch AMD veröffentlicht wurde, schiebt AMD die Versionsnummer 17.8.2 nach. Allerdings hat AMD mit dem 17.8.1 auch fast alle Fehler des Beta- und Pressetreibers für die Radeon RX Vega 56 und Vega 64 übernommen. Die Version 17.8.2... [mehr]

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson ReLive Edition 16.12.2

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

Nach der öffentlichen Präsentation und Verfügbarkeit der ersten Version des Radeon Software Crimson ReLive Edition schiebt AMD nun die zweite Version mit der Nummer 16.12.2 nach. Mit dieser Version behebt AMD die ersten groben Fehler im ursprünglichen Release, denn echte Neuerungen sind in... [mehr]

Radeon RX Vega: Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2 schaltet...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

AMD wird im Laufe des Tages den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2 veröffentlichen, der dann die CrossFire-Unterstützung für die Radeon RX Vega 64 und Vega 56 freischaltet. Bisher hat AMD das Thema recht stiefmütterlich behandelt und wollte nach der Veröffentlichung der neuen... [mehr]

WHQL-Treiber mit Vega-Bugs: Radeon Software Crimson 17.8.1

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

AMD hat einen neuen WHQL-Treiber veröffentlicht. Der Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.1 beinhaltet auch erstmals die Unterstützung für die Radeon RX Vega 64 und Vega 56 – bisher wurden diese Karte immer mit einem speziellem Treiber adressiert. Auf Seiten der Spieleunterstützung... [mehr]

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.5.1

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

Nachdem NVIDIA heute bereits den GeForce 382.05 mit der verbesserten Unterstützung für Prey veröffentlicht hat, zieht AMD nach und bietet seinerseits den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.5.1 an. Auch dieser richtet sich vor allem an Spieler, die sich demnächst in die Schlachten von... [mehr]

AMD und NVIDIA aktualisieren ihre Treiber

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

Sowohl AMD als auch NVIDIA haben ihre Grafikkarten-Treiber aktualisiert. Bei AMD hört dieser auf den Namen Radeon Software Crimson ReLive Edition 16.12.2 und bei NVIDIA bleibt es schlicht bei GeForce 376.60. AMD nennt gleich einige Highlights der neuen Version: AMD FreeSync technology may... [mehr]