> > > > Catalyst 7.3 und Vista: Inkompatibel?

Catalyst 7.3 und Vista: Inkompatibel?

Veröffentlicht am: von
Seit ein paar Tagen gibt es offiziell den ATI Catalyst-Treiber in der aktuellen Version 7.3. Vermehrt haben sich User gemeldet, deren System nach der Installation des Treibers instabil wurde. Die Installation gelingt reibungslos, nach einem Neustart geht jedoch nichts mehr: Kurz nach der Windows-Anmeldung wird man mit einem BSOD (Blue Screen of Death) begrüßt und der Computer startet neu. Bei AMD ist das Problem bekannt und
es wird an einer Patentlösung gearbeitet. So lange gibt es für alle, die nicht wieder auf den Catalyst 7.2 "downgraden" wollen, einen vorläufigen Workaround. Wenn Windows Vista im abgesicherten Modus gestartet ist, muss man den Ausführen-Dialog öffnen (Windowstaste + R). Dort wird dann "services.msc" eingegeben und nach dem Dienst "ATI External Event Utility" gesucht um diesen dann per Rechtsklick auf den Startup Type "Disabled" zu setzen. Nach einem Neustart sollte alles wieder wie gewohnt funktionieren. Der Dienst ist für die Plug-and-Play Erkennung von Monitoren im laufenden Betrieb gedacht.Daher sollte man laut AMD lieber bei der Vorgängerversion bleiben, bis ein entsprechender Hotfix bzw neuer Treiber released wird.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Vega-Fehlerverbesserungen: Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.2

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

Kurz nachdem der Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.1 durch AMD veröffentlicht wurde, schiebt AMD die Versionsnummer 17.8.2 nach. Allerdings hat AMD mit dem 17.8.1 auch fast alle Fehler des Beta- und Pressetreibers für die Radeon RX Vega 56 und Vega 64 übernommen. Die Version 17.8.2... [mehr]

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson ReLive Edition 16.12.2

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

Nach der öffentlichen Präsentation und Verfügbarkeit der ersten Version des Radeon Software Crimson ReLive Edition schiebt AMD nun die zweite Version mit der Nummer 16.12.2 nach. Mit dieser Version behebt AMD die ersten groben Fehler im ursprünglichen Release, denn echte Neuerungen sind in... [mehr]

Radeon RX Vega: Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2 schaltet...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

AMD wird im Laufe des Tages den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2 veröffentlichen, der dann die CrossFire-Unterstützung für die Radeon RX Vega 64 und Vega 56 freischaltet. Bisher hat AMD das Thema recht stiefmütterlich behandelt und wollte nach der Veröffentlichung der neuen... [mehr]

WHQL-Treiber mit Vega-Bugs: Radeon Software Crimson 17.8.1

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

AMD hat einen neuen WHQL-Treiber veröffentlicht. Der Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.1 beinhaltet auch erstmals die Unterstützung für die Radeon RX Vega 64 und Vega 56 – bisher wurden diese Karte immer mit einem speziellem Treiber adressiert. Auf Seiten der Spieleunterstützung... [mehr]

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.5.1

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

Nachdem NVIDIA heute bereits den GeForce 382.05 mit der verbesserten Unterstützung für Prey veröffentlicht hat, zieht AMD nach und bietet seinerseits den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.5.1 an. Auch dieser richtet sich vor allem an Spieler, die sich demnächst in die Schlachten von... [mehr]

AMD und NVIDIA aktualisieren ihre Treiber

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

Sowohl AMD als auch NVIDIA haben ihre Grafikkarten-Treiber aktualisiert. Bei AMD hört dieser auf den Namen Radeon Software Crimson ReLive Edition 16.12.2 und bei NVIDIA bleibt es schlicht bei GeForce 376.60. AMD nennt gleich einige Highlights der neuen Version: AMD FreeSync technology may... [mehr]