> > > > ATI veröffentlich Catalyst 6.3

ATI veröffentlich Catalyst 6.3

Veröffentlicht am: von
[url=http://www.ati.de]ATI[/url] hat soeben den Catalyst Treiber in der Version 6.3 veröffentlicht. Neu hinzugekommen ist die Unterstützung für die gerade erst vorgestellte ATI Radeon X1800 GTO, welche wir in einer gesonderten News vorstellen wollen. Ebenfalls neu sind Features wie "Overlay Theater Mode Enhancement" und "Avivo™ Video Converter"

  • [url=http://www.hardwareluxx.de/download.php?det=163]Download ATI Catalyst 6.3[/url]Overlay Theater Mode Enhancement

    This release of the Catalyst® introduces an enhancement to the Overlay Theater mode found in the Catalyst® Control Center. This enhancement allows for higher resolution than the current desktop setting to be available for the Overlay Theater mode.

    Avivo™ Video Converter

    This release of Catalyst® introduces the Avivo™ Video Converter. The Avivo™ Video Converter is a transcoder tool that provides a quick and easy way of converting videos from one format to another. The Avivo™ wizard found in the Catalyst® Control Center, allows the user to select the input file, and output format, along with the quality level and file location. The Avivo™ Video Converter accepts a wide variety of file formats as a source, and outputs to file formats such as MPEG-1, MPEG-2, MPEG-4/DivX, WMA, H.264/AVC and more. Click on How to use the Avivo™ Video Converter, for more information.
  • Social Links

    Tags

    es liegen noch keine Tags vor.

    Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

    Das könnte Sie auch interessieren:

    Vega-Fehlerverbesserungen: Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.2

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

    Kurz nachdem der Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.1 durch AMD veröffentlicht wurde, schiebt AMD die Versionsnummer 17.8.2 nach. Allerdings hat AMD mit dem 17.8.1 auch fast alle Fehler des Beta- und Pressetreibers für die Radeon RX Vega 56 und Vega 64 übernommen. Die Version 17.8.2... [mehr]

    AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson ReLive Edition 16.12.2

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

    Nach der öffentlichen Präsentation und Verfügbarkeit der ersten Version des Radeon Software Crimson ReLive Edition schiebt AMD nun die zweite Version mit der Nummer 16.12.2 nach. Mit dieser Version behebt AMD die ersten groben Fehler im ursprünglichen Release, denn echte Neuerungen sind in... [mehr]

    AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.5.1

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

    Nachdem NVIDIA heute bereits den GeForce 382.05 mit der verbesserten Unterstützung für Prey veröffentlicht hat, zieht AMD nach und bietet seinerseits den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.5.1 an. Auch dieser richtet sich vor allem an Spieler, die sich demnächst in die Schlachten von... [mehr]

    AMD und NVIDIA aktualisieren ihre Treiber

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

    Sowohl AMD als auch NVIDIA haben ihre Grafikkarten-Treiber aktualisiert. Bei AMD hört dieser auf den Namen Radeon Software Crimson ReLive Edition 16.12.2 und bei NVIDIA bleibt es schlicht bei GeForce 376.60. AMD nennt gleich einige Highlights der neuen Version: AMD FreeSync technology may... [mehr]

    AMD veröffentlicht die Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.1.1

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

    AMD hat soeben die Radeon Software Crimson ReLive Edition in der Version 17.1.1 veröffentlicht. Mit dieser richtet man sich vor allem für das Erscheinen von Resident Evil 7: Bio Hazard. AMD listet aber auch noch einige behobene Fehler auf: Dishonored2 may experience an application crash or... [mehr]

    WHQL-Treiber mit Vega-Bugs: Radeon Software Crimson 17.8.1

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

    AMD hat einen neuen WHQL-Treiber veröffentlicht. Der Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.1 beinhaltet auch erstmals die Unterstützung für die Radeon RX Vega 64 und Vega 56 – bisher wurden diese Karte immer mit einem speziellem Treiber adressiert. Auf Seiten der Spieleunterstützung... [mehr]