NVIDIA: Ersten Treiber mit DirectX 12 Ultimate und GPU-Scheduling

Veröffentlicht am: von

dx12ultimateBereits Mitte April veröffentlichte NVIDIA den ersten Treiber mit Unterstützung für DirectX 12 Ultimate. Die damalige Version richtete sich aber an Entwickler. Nun hat NVIDIA einen Game-Ready-Treiber mit DirectX 12 Ultimate veröffentlicht, der auch ein WHQL-Zertifikat erhalten hat.

DirectX 12 Ultimate ist eine neue einheitliche Grafik-API, die DXR/Raytracing, Variable Rate Shading (VRS), Mesh Shader und das Sampler Feedback unter einem Dach vereint. Die aktuellen NVIDIA-GPUs auf Basis der Turing-Architektur sind bereits zu DirectX 12 Ultimate kompatibel. AMD wird mit der RDNA-2-Architektur auf den Zug aufspringen. Gegen Ende des Jahres dürften die ersten "Big Navi"-Karten auf den Markt kommen. Alle weiteren Details dazu gibt es zur Ankündigung von DirectX 12 Ultimate.

Mit dem neuesten Treiber fügt NVIDIA ein Hardware-beschleunigtes GPU Scheduling hinzu. Voraussetzung für diese Funktion ist das Windows 10 Update im Mai. Beim GPU Scheduling wird die Verwaltung des Speichers der Grafikkarte direkt dem Treiber bzw. der Hardware überlassen. Dazu soll dieser effizienter genutzt werden können. Das GPU Scheduling funktioniert unabhängig von der Grafik-API (DirectX, Vulkan, OpenGL).

Benchmarks zur vermeintlichen Verbesserung der Leistung stehen noch aus.

» zur Galerie

Der GeForce 451.48 kann ab sofort direkt bei NVIDIA heruntergeladen werden.