NVIDIA veröffentlicht GeForce 331.82 WHQL

Veröffentlicht am: von

nvidiaNur drei Wochen nach dem letzten WHQL zertifizierten GeForce-Treiber schob NVIDIA heute die nächste Version nach. Auch der GeForce 331.82 ist WHQL zertifiziert und arbeitet mit allen aktuellen GeForce-Grafikkarten zusammen, verspricht im Vergleich zum Vorgänger allerdings ein paar Performance-Verbesserungen – vor allem, was die GeForce GTX 770, 780, 780 Ti und GeForce GTX Titan anbelangt. Auf diesen Karten soll Metro: Last Light um bis zu 50 Prozent beschleunigt worden sein. Auch Crysis 3 und Battlefield 4 sollen mit den vier Modellen um 26 bzw. 18 Prozent schneller laufen.

Weiterhin soll der Treiber für den Start von Assassins Creed IV:Black Flag und Need for Speed: Rivals vorbereitet sein. Eine Reihe von Problemen bei 4K-Auflösung will NVIDIA behoben und neue SLI-Profile für aktuelle Spieletitel hinzugefügt haben. Wie schon beim GeForce 331.65 WHQL kann die GeForce-Experience-Software gleich mitinstalliert werden. Mit dem neuen Treiber heben die Kalifornier die Version auf Version 1.7.1 an und versprechen einen besseren GameStream-Support mit SHIELD.

Der neue GeForce 331.82 WHQL lässt sich ab sofort auf der NVIDIA-Homepage herunterladen.