> > > > Übernahmewelle geht weiter: EA greift nach Take 2

Übernahmewelle geht weiter: EA greift nach Take 2

Veröffentlicht am: von
Die Konsolidierungsphase in der Videospielbranche ist im vollen Gange, anders lassen sich die Entwicklungen der letzten Zeit einfach nicht erklären. Nachdem Activision und Vivendi Games Ende des vergangenen Jahres angekündigt hatten zusammenzugehen, bekräftigte Electronic Arts heute erneut sein Interesse an Take 2, die EA für rund zwei Milliarden US-Dollar übernehmen möchte. Dies entspricht einem Angebot von 26 USD pro Aktie. Eine vorangegangene Offerte in Höhe von 25 Dollar hatten die GTA-Macher am 15. Februar bereits abgelehnt.

“Our all-cash proposal is a unique opportunity for Take-Two shareholders to realize immediate value at a substantial premium, while creating long-term value for EA shareholders. Take-Two’s game designers would also benefit from EA’s financial resources, stable, game-focused management team, and strong global publishing capabilities.”

Trotz des verbesserten Angebots hält sich Take 2 eher reserviert und will zuerst die Veröffentlichung von Grand Theft Auto 4 abwarten, welches ein phänomenaler Erfolg zu werden verspricht. EA drückt hingegen aufs Tempo und möchte die Übernahme am liebsten noch vor der Vorstellung von GTA 4 abschließen, da ein Erfolg des Spiels den Kaufpreis deutlich in die Höhe treiben würde.

"Electronic Arts' proposal provides insufficient value to our shareholders and comes at absolutely the wrong time given the crucial initiatives underway at the Company. Thanks to the extraordinary efforts of our creative and business teams, Take-Two has made enormous strides in the past 10 months toward our common goal of being the most creative, innovative and efficient company in our industry. We're extremely proud of our unique portfolio of game franchises, exceptional creative talent and loyal consumer following. Our Board believes that we will build greater value for our stakeholders by remaining relentlessly focused on our strategy and delivering on our mission of making the highest quality interactive entertainment."

In einem offenen Brief schreibt EA-Chef John Riccitiello, dass seine Branche vor großen Herausforderungen stehe, da die Entwicklungskosten in den letzten Jahren dramatisch angestiegen sind und viele Spiele deswegen heutzutage nicht mehr profitabel sind. Aus diesem Grund sei es für EA und Take 2 eine Win-Win-Situation zusammenzugehen. Die Erfahrungen mit den Akquisitionen von Digital Illusion, Criterion, Bioware und Pandemic sind laut Riccitiello ein positives Beispiel dafür.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Battlefield V Closed Alpha: Erste GPU-Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab heute können ausgesuchte Spieler die Closed Alpha von Battlefield V spielen. Auch wir haben einen Zugang erhalten, wollen uns aber nicht mit dem Inhalt des Spiels beschäftigen, sondern mit der Technik. Dazu haben wir einige Benchmarks mit vier Grafikkarten gemacht. Nicht nur die Unterschiede... [mehr]

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • Grafikkarten-Benchmarks zu Far Cry 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FARCRY5

    Ab heute ist Far Cry 5 für PC (Windows), die Sony PlayStation 4 und Microsoft Xbox One erhältlich. Wer den Pre-Download schon abgeschlossen hat, muss sich heute nicht mehr durch die vollen 24,4 GB quälen – so groß ist Far Cry 5 für den PC. Far Cry 5 dürfte zu den Highlights... [mehr]

  • Open Beta von Battlefield V im GPU-Benchmark-Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Nachdem wir uns bereits einige GPU-Benchmarks zur Closed Alpha von Battlefield V angeschaut haben, wollen wir dies auch für die Open Beta machen, die ab heute bis zum 11. September für Jedermann zur Verfügung steht. Nicht nur die Unterschiede der Hardware selbst wollen wir aufzeigen,... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zu Final Fantasy XV

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FINAL_FANTASY_XV_LOGO

    Lange mussten PC-Spieler auf die Umsetzung von Final Fantasy XV warten, nun aber ist es soweit. Square Enix will aber nicht nur einen einfachen Konsolen-Port abliefern, sondern den PC-Spielern auch einen Mehrwert bieten, der durch die aktuelle PC-Hardware möglich gemacht wird. Dazu haben die... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]