> > > > Bioshock - Infos zur Grusel-Action

Bioshock - Infos zur Grusel-Action

Veröffentlicht am: von
Jetzt wo es definitiv keinen Multiplayer für den Grusel-Shooter Bioshock geben wird, kommt es umso mehr auf die Solokampagne an. Ken Levine, Creativ Director von Irrational Games äußerte sich gegenüber CVG: In den insgesamt sieben Arealen, die alle in einem eigenen Stil mit eigenem Handlungsstrang gestaltet sind, darf sich der Spiele völlig frei bewegen. So soll es keine levelbegrenzenden Hindernisse oder vorgegebene Wege geben. Ebenfalls kann man ohne weiteres in vorige Level zurückkehren. Jedes Areal besitzt seinen eigenen Namen, wie z.B. "Hephaestus" (benannt nach dem griechischen Gott des Feuers und der Schmiede), das von viel Dampf und vulkanischem Terrain dominiert wird und auch die Energiequelle der Unterwasserstadt "Rapture" darstellt. Das mit Gewächsen übersähte Areal "Arcidia" dient der Sauerstoffproduktion und der Spieler ahnt schon, was aufgrund des durch die Luft nahenden Gifts zu tun ist. Mehr Infos unter "read more"!Die Fähigkeiten des Spielers heißen in Bioshock "Plasmid-Kräfte" und werden in ca. 12 aktive (manuell zu bedienende, waffenähnliche Kräfte) und mehr als 50 passive (leistungssteigernde Kräfte) unterteilt. Natürlich ist der Nutzen dieser Kräfte situationsbedingt und der Spieler muss selbst entscheiden, welche Kräfte er wann für sinnvoller hält. Einige dieser Kräfte sind z.B.: Gegner manipulieren, Sicherheitssysteme umgehen, seine Hacker-Fähigkeiten verbessern, physikalische Fähigkeiten aufwerten, die eigene Körpertemperatur senken, unsichtbar werden, Kraft aus Gegenständen ziehen, Items in Brand stecken, Elektrizität als Waffe nutzen und viele weitere! Auch sehr erfreuchlich ist die Tatsache, dass Feuer sich verbreiten kann um es auch als Waffe gegen Feinde einzusetzten oder Elektrizizät eben durch Wasser geleitet wird. Die Anzahl der Gegner beläuft sich pro Areal auf ca. 30-40 Monster, die es sich auch nicht nehmen lassen, mal die Flucht zu ergreifen um sich zu heilen. Die wirklich gruseligen Momente im Spiel sollen laut Levine die einsamen sein, wo der Spieler durch die schummrigen Unterwasserkorridore läuft und Musik der 40er Jahre und unwirkliches Stimmengemurmel aus der Ferne erklingt.


Das komplette Interview gibt es unter folgendem Link, Bioshock soll im Juni 2007 für XBox360 und PC erhältlich sein.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Battlefield V Closed Alpha: Erste GPU-Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab heute können ausgesuchte Spieler die Closed Alpha von Battlefield V spielen. Auch wir haben einen Zugang erhalten, wollen uns aber nicht mit dem Inhalt des Spiels beschäftigen, sondern mit der Technik. Dazu haben wir einige Benchmarks mit vier Grafikkarten gemacht. Nicht nur die Unterschiede... [mehr]

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • Grafikkarten-Benchmarks zu Far Cry 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FARCRY5

    Ab heute ist Far Cry 5 für PC (Windows), die Sony PlayStation 4 und Microsoft Xbox One erhältlich. Wer den Pre-Download schon abgeschlossen hat, muss sich heute nicht mehr durch die vollen 24,4 GB quälen – so groß ist Far Cry 5 für den PC. Far Cry 5 dürfte zu den Highlights... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zu Final Fantasy XV

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FINAL_FANTASY_XV_LOGO

    Lange mussten PC-Spieler auf die Umsetzung von Final Fantasy XV warten, nun aber ist es soweit. Square Enix will aber nicht nur einen einfachen Konsolen-Port abliefern, sondern den PC-Spielern auch einen Mehrwert bieten, der durch die aktuelle PC-Hardware möglich gemacht wird. Dazu haben die... [mehr]

  • Open Beta von Battlefield V im GPU-Benchmark-Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Nachdem wir uns bereits einige GPU-Benchmarks zur Closed Alpha von Battlefield V angeschaut haben, wollen wir dies auch für die Open Beta machen, die ab heute bis zum 11. September für Jedermann zur Verfügung steht. Nicht nur die Unterschiede der Hardware selbst wollen wir aufzeigen,... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]