Diablo Immortal wird auf Mobilgeräte und PCs losgelassen

Veröffentlicht am: von

blizzard logo

Mit Diablo Immortal veröffentlicht Blizzard den wohl umstrittensten Teil des Franchises. Der Free2Play-Titel steht ab sofort sowohl für iOS als auch Android und den Windows-PC als offene Beta via Battle.net zum kostenlosen Download bereit. Zur Feier der Veröffentlichung und aus Dankbarkeit gegenüber den über 35 Millionen Spielern, die sich bei Diablo Immortal angemeldet haben, erhalten alle Spieler, die sich innerhalb der nächsten 30 Tage einloggen und das Tutorial abschließen, das kosmetische Horadrim-Set.

Wir freuen uns, Spieler:innen endlich den neuesten Vertreter der Diablo-Reihe in die Hände geben zu können“, sagt Mike Ybarra, President von Blizzard Entertainment. "Das intuitive Gameplay, die düstere Geschichte und die tiefgehende Charakteranpassung – alles, wofür Diablo bekannt ist – findet sich auch hier in Diablo Immortal. Und da es sich um ein kostenlos spielbares AAA-Spiel von Blizzard handelt, war es uns wichtig, Spieler:innen ein tiefes und mitreißendes Spielerlebnis zu bieten – mit kommenden Features, Charakterklassen, Handlung und mehr – völlig kostenlos.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Im ersten MMOARPG des Diablo-Universums können Spieler die Ländereien Sanktuarios bereisen, während sie dafür kämpfen, die Macht der Schöpfung vor den Klauen der brennenden Höllen zu schützen. Es besteht die Möglichkeit eine Truppe mit bis zu acht Mitgliedern zu gründen. Zudem wird der Handel unter den Spielern in der Stadt Westmark groß geschrieben. Diablo-Fans sind in der Lage über alle Plattformen hinweg gemeinsam zu spielen. Blizzard weist ausdrücklich darauf hin, dass Fortschritte am Ende der offenen Beta nicht zurückgesetzt werden. Neben einer Touch-Steuerung auf Mobilgeräten und der WASD-Steuerung mit der traditionellen Point-and-Click-Funktion von Diablo für den PC bietet Diablo Immortal auch eine integrierte Controllerunterstützung, unabhängig davon, welche Plattform bevorzugt wird.

Im neuen Diablo Immortal haben Gamer die Wahl zwischen sechs ikonischen Klassen. Außerdem gilt es acht Zonen zu erkunden und eine epische Geschichte zu erleben, die zwischen Diablo II und Diablo III spielt. Des Weiteren kündigte die Spieleschmiede neue Inhalte an, die “alle paar Monate hinzugefügt werden”. Besagte Inhalte sind unter anderem neue Dungeons, Zonen, Saisons, Klassen und Live-Events. 

Ob sich der Titel bei den alteingesessenen Fans durchsetzen wird bleibt zunächst abzuwarten. Bereits im Vorfeld erntete Diablo Immortal reichlich Kritik. Zumindest ist das neueste Diablo-Abenteuer jetzt auch auf dem PC verfügbar. Wie sich die Beta tatsächlich spielen lässt, klären wir in einem zukünftigen Angespielt von Diablo Immortal.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen