Kopierschutz bremst Resident Evil Village unnötig aus (Update)

Veröffentlicht am: von

resident-evil-villageWenn illegale Versionen von PC-Spielen flüssiger laufen als das Original ist dies in der Regel ein Indikator dafür, dass sich der Kopierschutz des Titels negativ auf die Leistung auswirkt. Dies soll auch der Grund sein, warum sich illegale Kopien von Resident Evil Village auf dem PC besser spielen lassen, als dies bei der gekauften Variante der Fall ist. Unter anderem sollen die Ruckler beim Liquidieren von Zombies beim gecrackten Resident Evil 8 nicht mehr auftreten. Besonders gut lassen sich die Unterschiede in dem eingebetteten Video erkennen.

Laut den Crackern setzt die Spieleschmiede Capcom auf einen Mix aus Denuvo und einer eigenen Lösung. Der Kopierschutz Denuvo sorgte bereits in der Vergangenheit für massive Kritik. Auch 2021 hat sich hieran scheinbar wenig geändert. Fraglich ist, ob die Kombination mit Anti-Tamper für den massiven Einfluss auf die Leistung verantwortlich ist.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Nach Angaben von Denuvo ist die Implementierung des Kopierschutzes entscheidend. Ist diese nicht perfekt abgestimmt, kann es zu Rucklern bei den Prüfabfragen kommen, wie es momentan bei Resident Evil Village der Fall ist. Des Weiteren zeigt das Beispiel, dass der Kopierschutz weitestgehend nutzlos ist - Zumindest bei Resident Evil Village. Eine illegale Kopie konnte auch hier nicht verhindert werden. Zwar wurde der Prozess verlangsamt aber letztendlich musste sich Capcom geschlagen geben. 

Wie sich der achte Teil des Franchises im Hardwareluxx GPU-Check geschlagen hat, lässt sich hier nachlesen. Wer sich hingegen für den spielerischen Aspekt interessiert, findet hier alles Wissenswerte.  

Resident Evil Village verkaufte sich in den ersten vier Tagen bereits über drei Millionen Mal. Der Titel ist sowohl für PCs als auch für die Sony-Konsolen PlayStation 4 beziehungsweise 5 sowie für Microsofts Xbox Series und die Xbox One erhältlich.

Update: Patch behebt DRM-Probbleme und bringt FSR

Capcom hat ein Update für Resident Evil: Village veröffentlicht. Dieses behebt unter anderem die mangelhafte Integration des Kopierschutzes. Die Leistungseinbrüche sollen damit der Vergangenheit angehören. Außerdem fügt der Patch die Unterstützung von FSR hinzu. Diese werden wir uns noch genauer anschauen.