NES: Super Mario Bros. ist jetzt das wertvollste Spiel der Welt

Veröffentlicht am: von

super-mario-run

Zu den Gewinnern der Corona-Pandemie gehört sicherlich die Videospielindustrie. Aufgrund der verhängen Lockdowns griffen viele Menschen zu Videospielen, um sich vom Alltag abzulenken. Dies führte neben ausverkauften Konsolen oder Grafikkarten auch zu einer Preissteigerung bei alten Spielen. Zudem sind Klassiker unter Sammlern derzeit äußerst gefragt. Dies zeigt nun auch das jüngste Beispiel, bei dem das Auktionshaus Heritage Auctions erneut einen Meilensteine der Videospielgeschichte versteigerte. 

Nachdem bereits im November ein original verpacktes Super Mario Bros. 3 für den NES für 156.000 US-Dollar den Besitzer wechselte, freut sich nun auch der erste Teil, Super Mario Bros, über ein neues Zuhause. Das aus dem Jahr 1986 stammende Spiel erreichte bei der Auktion ein Höchstgebot von 660.000 US-Dollar. Der erzielte Verkaufspreis stellt zudem einen neuen Rekord dar und macht besagtes Exemplar zum teuersten Spiel der Welt.

» zur Galerie

Der ursprüngliche Besitzer hatte die Wertanlage über 35 Jahre in einer Schreibtischschublade deponiert und über die Zeit sogar vergessen, dass er im Besitz der äußerst wertvollen Kopie ist. Erst Anfang des Jahres entdeckte der ehemalige Eigentümer die Cartridge wieder. 

Neben dem Alter und tadellosen Zustand von Super Mario Bros. verfügt die versteigerte Variante allerdings noch eine Besonderheit. Die ersten Spiele wurden mit einer Schrumpffolie aus Plastik versiegelt, erst im Jahr 1987 begann Nintendo damit das Spiel mit einem Aufkleber zu versehen. Was auch den hohen Preis erklären dürfte. Ob dies nun für eine Preissteigerung bei der Aufkleber-Version sorgen wird bleibt zunächst abzuwarten. Allerdings scheint es definitiv wohlhabende Sammler zu geben, die bereit sind weit über eine halbe Million US-Dollar für ein Videospiel auszugeben. Wobei man hier schon fast von einem Stück Geschichte sprechen muss und der Wert in den kommenden Jahren sicherlich noch steigen wird.