GTA Online dank dem Epic Games Store fast unspielbar

Veröffentlicht am: von

gtavAktuell macht sich großer Frust unter den GTA-5-Onlinespielern breit. Grund hierfür sind die zahlreichen Cheater, die dank des Epic Games Stores eine weite Verbreitung bei Rockstars Open-World-Spiel erfahren. Zwar gab es beim fünften Teil der GTA-Reihe schon in der Vergangenheit immer mal wieder Probleme mit Gamern, die sich nicht an die Regeln halten, jedoch sorgte Epic mit der Aufnahme von GTA V als Gratistitel förmlich für einen regelrechten Ansturm von Spielern, die auf Cheats zurückgreifen. Auch ein Perma-Ban schafft aktuell keine Abhilfe, denn die gesperrten Cheater müssen sich lediglich einen neuen Epic-Games-Store-Account zulegen und können so - zumindest bis zum kommenden Donnerstag - problemlos im Onlinemodus wieder ihr Unwesen treiben.

» zur Galerie

Allerdings sorgte Epic mit seiner Gratisaktion nicht nur für einen Zulauf von Cheatern und Hackern, auch die gestiegenen Nutzerzahlen zwangen die Server von GTA Online am vergangenen Wochenende in die Knie. Ob Rockstar in naher Zukunft die Serverkapazitäten des fünften Teils erhöhen wird, bleibt abzuwarten. Jedoch ist davon auszugehen, dass der Nutzeransturm in den kommenden Wochen zumindest nachlassen wird. Ebenfalls sollte die Anzahl der Cheater ab dem 21. Mai 2020 weiter zurück gehen. 

Bislang gab die US-amerikanische Spieleschmiede noch keinerlei Informationen über einen möglichen sechsten Teil der GTA-Reihe bekannt. Ob Rockstar GTA 6 auf der kommenden digitalen gamescom 2020 im August offiziell ankündigen wird, bleibt abzuwarten.

Preise und Verfügbarkeit
Grand Theft Auto V (PC)
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 19,99 EUR