Bethesda verschiebt Veröffentlichung von Doom Eternal

Veröffentlicht am: von

doom

Ursprünglich sollte der Höllen-Shooter Doom Eternal bereits am 22. November 2019 erscheinen. Allerdings hat der Publisher Bethesda jetzt bekannt gegeben, dass man den Ego-Shooter erst am 20. März 2020 veröffentlichen wird. Warum die Spieleschmiede den Release des neuesten Titels der Doom-Reihe verschoben hat ist bislang nicht bekannt. Die Entwickler gaben lediglich zu Protokoll, dass man an einer bestmöglichen Spielerfahrung für die Player festhält. Um dies zu gewährleisten sei es nötig, die Veröffentlichung von Doom Eternal zu verschieben. Bethesda ist aber zuversichtlich, das neue Releasedate zu halten.

Wer allerdings nicht bis zum nächsten Jahr warten will, hat ab dem 22. November 2019 die Möglichkeit, Doom 64 unter anderem auf der Nintendo Switch zu daddeln. Besagter First-Person-Shooter spielt nach den Ereignissen von Doom 2. Der Spieler hat hier die glorreiche Aufgabe, die Erde vor einer Dämoneninvasion zu retten.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Aktuell ist zudem eine inoffizielle fünfte Episode für das Originalspiel Sigil verfügbar. Die genannte Episode wurde vom Mitgestalter der Reihe, John Romero, entwickelt. Die Erweiterung enthält neun Einzelspieler- und neun neue Deathmatch-Karten, die laut Aussagen des Entwicklers den Charme des Originalspiels versprühen. Das Basis-Siegel-Add-on ist Teil des Spiels selbst und somit kostenlos. Darüber hinaus lässt sich für 6,66 Euro eine Version mit dem Soundtrack von Metal-Gitarrist Buckethead erwerben. Die limitierten physischen Kopien des Spiels sind allerdings ausverkauft.

Der erste Teil des Ego-Shooters Doom wurde am 10. Dezember 1993 von id Software veröffentlicht. Mittlerweile kann das Doom-Franchise auf diverse Titel, einen Kinofilm, ein Brettspiel und sogar auf ein Comic zurückblicken. Zwischen 1995 und 1996 erschienen zudem vier Romane zum Ego-Shooter, die von der Spieleschmiede offiziell lizensiert wurden.