EA schaltet die Server für FIFA 14 Mitte Oktober ab

Veröffentlicht am: von

ea logo Nur wenige Tage nach der Veröffentlichung seines neusten Fußballspiels FIFA 18, welches erstmals auch mit Bewegungssteuerung und abgespeckter Grafik für die Nintendo Switch erscheinen wird, wird Publisher EA die Server für FIFA 14 abschalten. Erst zu Beginn des Monats traf dies die älteren Serienableger FIFA 12 und FIFA 13 – am 18. Oktober soll dann auch FIFA 14 folgen.

Dann lassen sich keine Mehrspieler-Partien mehr spielen, egal ob auf dem PC, der Sony PlayStation 4, der Microsoft Xbox One oder deren beide Vorgänger-Konsolen. Der Ultimate-Team-Modus steht dann ebenfalls nicht mehr zur Verfügung. Lediglich Einzelkämpfer können sich dann noch im Einspielermodus den etwa vier Jahre alten Fußball-Herausforderungen stellen.

Ganz bitter dürfte die Abschaltung der Server für Abonnenten des EA-Access-Angebots sein, die das Spiel ab Oktober nicht mehr im vollem Umfang spielen können. Im Rahmen von EA Access bietet der Publisher gegen eine Monatsgebühr uneingeschränkten Spielgenuss auf eine Auswahl seiner Spiele. EA will das Spiel bis zum 18. Oktober hier aber aus dem Programm nehmen. Über Origin und PSN sowie den Xbox-Store ist FIFA 14 aber schon heute nicht mehr verfügbar.

Grund für die Einstellung sind nicht neue Serverkapazitäten für das im September erscheinende FIFA 18, sondern schlichtweg zu wenige Spieler. Die Entscheidung, das Spiel einzustellen, sei den Entwicklern nicht leicht gefallen, wie man in einer Mitteilung an seine Spieler schreibt: „ Die Entwicklerteams und alle, die diese Spiele am Laufen gehalten haben, waren mit beinahe ebenso viel Herzblut dabei wie ihre Spieler, und es ist immer schwer, einen Titel in den Ruhestand zu schicken. Aber die Spielerzahlen von FIFA 14 haben inzwischen einen Punkt erreicht, an dem es nicht mehr praktikabel ist, die Arbeit hinter den Kulissen fortzusetzen, die nötig ist, um FIFA 14 weiter zu betreiben. “, so der Publisher.

Andere Sportspiele der Spieleschmiede hat EA in jüngster Zeit davon verschont. Zuletzt wurden die Server für NFL 11 und Madden 11 heruntergefahren. FIFA 18 erscheint am 29. September für alle gängigen Konsolen und den PC. Im Rahmen der E3 verriet man hierzu alle wichtigen Änderungen zum Vorgänger. Wie lange man hier die Server aktiv halten wird, ist offen.