Arcor sperrt Webseiten mit pornografischen Inhalt

Veröffentlicht am: von
Wer Arcor-Kunde ist und regelmäßig Internet-Seiten mit pornografischen Inhalt ansteuert wird gemerkt haben, dass manche Seiten wie sex.com, youporn.com oder privatamateure.com nicht mehr erreichbar sind. Arcor hat diese freiwillig gesperrt, nachdem das Unternehmen eine Aufforderung dazu bekam. Die Begründung für die Sperrung liegt in den deutschen Gesetzen, nach der Webseiten mit pornografischen Inhalt über eine ausreichende Altersverifikation verfügen müssen. Unternehmenssprecher Paul Gerlach sagte hierzu: "Bis zur Klärung der Rechtsbewertung ist Arcor dieser Aufforderung freiwillig gefolgt. Die entsprechenden Seiten sind daher vorläufig aus dem Arcor-Netz nicht erreichbar." Arcor gehe aber davon aus, dass "der Webseitenbetreiber und das Unternehmen, das die Seiten hostet, die rechtswidrigen Inhalte entfernt oder der Öffentlichkeit entzieht."Interessanterweise ging der Antrag laut Recherchen von heise online von einer Firma aus, die selber Webseiten mit pornografischen Inhalt betreibt, allerdings mit ausreichender Altersverifikation.

Quelle