Acer-Chef über Vista: gesamte Industrie ist enttäuscht

Veröffentlicht am: von
Gianfranco Lanci, seines Zeichens Präsident von Acer, warf Microsoft in einem Interview mit der "Financial Times Deutschland" gravierende Fehler vor. Die gesamte Industrie sei enttäuscht von Vista, da kein anderes Windows-Betriebssystem in der Geschichte der PC-Branche die PC-Verkäufe derart wenig angekurbelt habe. Bei Acer, dem viertgrößten Computerhersteller hinter HP, Dell und Lenovo (früher IBM), geht man auch nicht davon aus, dass sich dieser Umstand im zweiten Halbjahr ändern wird. Nach dem Start von Vista im Januar hatte sich die PC-Branche einen starken Aufschwung erhofft, doch auch Lanci klagte nun: "Ich denke wirklich nicht, dass sich jemand wegen Vista einen neuen PC kauft." Insbesondere Geschäftskunden würden noch abwarten und bei Bestellungen weiterhin auf XP als Betriebssystem setzen. Der Italiener Lanci sieht die Schuld bei Microsoft, da die Software zum Start nicht 100 Prozent ausgereift war und die Stabilität des Betriebssystems ein Problem ist. Quelle