Auch Microsoft stellt erste Windows-Updates ein

Veröffentlicht am: von

windows 10 logoDer Suchmaschinenriese Google hat bereits in jüngster Vergangenheit bekannt gegeben, dass man aktuell aufgrund der Corona-Krise keine weiteren Updates für den Chrome-Browser veröffentlichen werden. Jetzt hat auch Microsoft mitgeteilt, auf alle optionalen, nicht sicherheitsrelevanten Updates von Windows 10 zu verzichten. Dies gilt auch für das Windows-Server-OS. Aktuell konzentriere man sich ausschließlich auf Sicherheitsupdates seines Betriebssystems. 

Insbesondere wird Microsoft die Updates C und D aussetzen, die normalerweise in der dritten bzw. vierten Woche eines jeden Monats veröffentlicht werden. Dazu gehören nicht sicherheitsrelevante Verbesserungen und Korrekturen. Die angekündigten Änderungen treten jedoch erst im Mai 2020 in Kraft. Somit wird das Unternehmen im nächsten Monat noch einige optionale, nicht sicherheitsrelevante Updates veröffentlichen. Microsoft wird seine monatlichen Sicherheits-Updates weiterhin wie geplant am zweiten Dienstag jeden Monats veröffentlichen. Wie Hardwareluxx bereits gestern berichtete, klafft derzeit eine Zero-Day-Lücke im Microsoft-Betriebssystem, die bislang noch nicht behoben wurde. Aber auch der Windows Defender scheint aktuell Probleme zu haben.

» zur Galerie

Zudem verschiebt Microsoft das geplante Ende für die Enterprise-, Bildungs- und IoT-Enterprise-Editionen von Windows 10. Ursprünglich sollten die genannten Versionen am 14. April 2020 eingestellt werden. Jetzt werden diese erst am 13. Oktober 2020 ins ewige Nirvana geschickt. Somit wird es auch in den kommenden Monaten weiterhin Sicherheitsupdates geben. 

Die Einstellung der optionalen Windows-Updates ist in erster Linie der Sicherheit geschuldet. Aufgrund der anhaltenden weltweiten Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) spürt auch Microsoft die Auswirkungen der Krise. Aus diesem Grund legt man momentan alle verfügbaren Ressourcen in die Entwicklung von Sicherheitsupdates. Ebenfalls wäre es möglich, dass die Installation von optionalen Updates für eine Vielzahl von Fehlern sorgt. Entsprechende Fälle aus der Vergangenheit gibt es zur Genüge.

Preise und Verfügbarkeit
Microsoft Windows 10 Home 64Bit
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 87,50 EUR