Microsoft bringt nativen OpenSSH-Support für Windows 10

Veröffentlicht am: von

windows 10 logoWer unter Windows per SSH (Secure Shell) auf andere Rechner oder Server zugreifen wollte, brauchte bisher eigentlich immer eine Drittanbieter-Software wie beispielsweise PuTTY. Seit dem Bash-Support unter Windows 10 konnte man sich behelfen, indem man einfach die Linux-Bash für den SSH-Zugriff nutzte. Dies erforderte aber die vorherige Installation dieser.

Nun wurde bekannt, dass Microsoft bald eine native Möglichkeit bieten wird, um per OpenSSH auf fremde Systeme zuzugreifen. Installiert werden können sowohl ein OpenSSH-Client als auch ein OpenSSH-Server, sodass man aus der Ferne auch auf eine Windows-Maschine zugreifen kann. Das Ganze befindet sich noch im Beta-Status, sodass kleinere Bugs und Ungereimtheiten noch auftreten können.

Wann das Feature seinen finalen Status erreichen wird, ist indes unklar, Microsoft belässt gerne neue Features in Windows für ein bis zwei Versionen im Beta-Status, wie zuletzt beispielsweise bei der Linux Bash. Aktivieren kann man das Feature in den Einstellungen des Betriebssystems (Optionale Features, Feature hinzufügen, OpenSSH installieren).

Zur Verfügung steht die Funktion derzeit aber nur auf Rechnern, auf denen Windows 10 mitsamt Fall Creators Update zum Einsatz kommt. In aktuelleren Insider Builds ist das Hinzufügen hingegen nicht möglich.