Windows 10 soll in dieser Woche RTM-Status erreichen

Veröffentlicht am: von

windows10Die Entwicklung von Windows 10 geht auf die Zielgerade zu und angeblich plant Microsoft noch diese Woche den RTM-Status zu erreichen. Sobald eine Version von Windows 10 den RTM-Status erreicht hat, wird diese an die verschiedenen Partner ausgeliefert und auch das Pressen der optischen Datenträger beginnt. Microsoft erstellte in der Vergangenheit meist mehrere RTM-Kandidaten und wählt nach einer internen Überprüfung auf Fehler und Stabilität eine Version aus. Der erste RTM-Kandidat soll bereits erstellt worden sein und Build-Nummer 10176 tragen.

Microsoft soll sich noch diese Woche für eine endgültige Version entscheiden, womit der offiziellen Auslieferung am 29. Juni nichts mehr im Weg stehen dürfte. Der RTM-Build erhält dann meist eine Versionsnummer, die sowohl durch 16 als auch 100 teilbar ist. Die finale Version könnte damit Build 10400 werden.

Jedoch ist dabei zu beachten, dass die Entwicklung von Windows 10 mit der Erstellung des RTM-Build keineswegs beendet ist. Microsoft hat in der Vergangenheit mehrmals betont, dass das Team auch weiterhin stark an der Stabilität und Fehlerbereinigung arbeiten wird. Da Windows 10 ähnlich wie Mac OS X aufgebaut ist, können ohne größeren Aufwand einzelne Module ausgetauscht und aktualisiert werden. Somit wird Microsoft zwar wahrscheinlich noch diese Woche eine fertige Version von Windows 10 erstellen, die Entwicklung aber nicht beenden.