Windows 10: Cortana kommt auf den PC

Veröffentlicht am: von

windows10Zusammen mit Windows 10 wird in ein paar Monaten auch der Microsoft-eigene Sprachassistent Cortana auf den PC kommen. Das gab Microsoft heute im Rahmen eines Briefings zu seiner kommenden Windows-Generation bekannt. Dabei wird Cortana nicht nur eine Reihe neuer Sprachen unterstützen und zahlreiche neue Fragen beantworten können, sondern auch ein paar mehr Features spendiert bekommen.

Hierfür wird Microsoft ein kleines Suchfeld direkt neben dem Startbutton platzieren, mithilfe dessen sich Cortana starten lässt. Alternativ kann der Assistent auch auf Zuruf mit „Hey Cortana“ gestartet werden. Dann beantwortet er nicht nur Fragen in Abhängigkeit des Aufenthaltsortes seines Nutzers, wie zum Beispiel wie viel ein Studienjahr an der nächst gelegenen Universität kostet, sondern kann auch Dateien, welche direkt auf der Festplatte des Windows-Rechners oder im OneDrive abgespeichert wurden, mit einbeziehen. So kann Cortana nicht nur die letzte Powerpoint-Präsentation mit einbeziehen, sondern auch die Flugdaten für den nächsten Tag schnell aus den Mails abrufen. Die Sportergebnisse der Lieblingsmannschafft können ebenfalls schnell und mit wenigen Handgriffen abgefragt werden. Cortana lernt anhand des Browser-Verlaufs, Suchergebnissen und Dateien dazu und die Vorlieben seines Nutzers kennen. Auch alle Fotos, die im Zeitraum des letzten Monats geschossen werden, kann Cortana auf Wunsch schnell anzeigen.

Ähnlich zu Apples Spotlight-Suche können sogar Programme über Cortana gestartet, Links zu Webseiten geöffnet, Kontakte abgerufen und Einstellungen verschiedenster Programme getroffen werden. E-Mails lassen sich diktieren und über Spracheingabe verschicken. Zudem kann die Lieblings-Musik abgespielt werden, die sich im Laufe der Zeit auch in OneDrive abspeichern lassen soll.

Die neuen Cortana-Features sollen in den nächsten Builds nach und nach integriert werden.