Erste Testversion von Windows 7 am 28. Oktober

Veröffentlicht am: von
Auf der "Professional Developers Conference" am 28. Oktober in Los Angeles will Microsoft eine erste Testversion des Vista-Nachfolgers Windows 7 unter Entwicklern verteilen. Verteilt werden soll eine 160 GB große Festplatte, die neben einer Pre-Betaversion auch Konferenzinhalte enthalten soll. Wer eine solche Festplatte ergattern will, muss an einer der insgesamt 22 Sessions teilnehmen, bei denen die Funktionsweise von Programmen unter Windows 7 und die neuen Funktionen erklärt werden. Über Windows 7 ist bisher noch nicht sehr viel bekannt, nur, dass es auf Vista und Vista Server 2008 basiert und nicht als gesonderte Server-Version erscheinen soll. Besonderes Augenmerk soll außerdem auf der Multitouch-Bedienung des Betriebssystems liegen. Die integrierte Update-Funktion soll erweitert werden und nicht nur das Betriebssystem, sondern auch Programme und Spiele auf den neuesten Stand halten. Im Vergleich zu Vista soll Windows 7 effizienter und schneller arbeiten. Die Veröffentlichung des Betriebssystems ist für Januar 2010 geplant.



Weiterführende Links: