NEWS

Anwendungsprogramme

Google behebt 19 Sicherheitslücken in Chrome

Portrait des Authors


Google behebt 19 Sicherheitslücken in Chrome
0

Werbung

Sicherheitslücken im Webbrowser können verheerende Folgen haben. Somit ist es umso wichtiger, diesen immer auf dem aktuellsten Stand zu halten. Andernfalls ist es für Angreifer ein Leichtes, Schwachstellen in der Software auszunutzen und im schlimmsten Fall Schadcode mit Adminrechten auf dem System des Opfers auszuführen. 

Aus diesem Grund setzen die Browser-Betreiber auf automatische Updates, die in der Regel lediglich einen Neustart des Programms benötigen, um aktiv zu sein. Ein manueller Anstoß durch den Benutzer ist hier in der Regel nicht notwendig. Bei besonders kritischen Sicherheitslücken ist es jedoch durchaus sinnvoll zu überprüfen, ob die aktuelle Version installiert wurde. Somit sollten Chrome-Nutzer umgehend in den Einstellungen nachschauen, ob der Browser auf die Version 94.0.4606.54 aktualisiert wurde.

Das Update schließt insgesamt 19 Sicherheitslücken. Davon werden fünf als hohes Sicherheitsrisiko eingestuft. Details zu den Lücken gibt es keine, da Google Kriminellen keine zusätzlichen Informationen zur Verfügung stellen möchte. Allerdings nannte der Suchmaschinenriese die Rewards für das Finden der Bugs. So hat Huyna at Viettel Cyber Security 15.000 US-Dollar für das Entdecken der CVE-2021-37956 erhalten. 10.000 US-Dollar gab es für Sri sowie Khalil Zhani für das Aufspüren der CVE-2021-37962 beziehungsweise CVE-2021-37961.

Die aktualisierte Chrome-Version steht ab sofort sowohl für Microsofts Windows als auch Apples macOS sowie Linux zum kostenlosen Download bereit.

Quellen und weitere Links

    Werbung

    KOMMENTARE (0)