1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Anwendungen
  8. >
  9. Forscher finden Fehler in Telegrams Verschlüsselung

Forscher finden Fehler in Telegrams Verschlüsselung

Veröffentlicht am: von

telegramZu den wichtigsten Eigenschaften eines Messengerdienstes zählt sicherlich die Verschlüsselung. Nur so kann die Privatsphäre der Nutzer ausreichend geschützt werden. Wie Forscher der Royal Holloway University of London und der ETH Zürich nun allerdings herausgefunden haben, scheint das von Telegram entwickelte Krypto-Protokoll namens MTProto nicht so sicher zu sein, wie zunächst angenommen. Laut den Forschern war es für Angreifer möglich, die Reihenfolge von Nachrichten zu ändern. Außerdem wurden drei weitere Schwachstellen entdeckt. 

Mit der aktuellen Version von Telegram sind diese jedoch behoben. Somit sollten Nutzer unbedingt ein aktuelles Update einspielen. Des Weiteren sind die Forscher der Meinung, dass von den im Protokoll gefundenen Fehlern keine direkte Gefahr ausgeht.

Das größte Problem dürfte jedoch die fehlende Verschlüsselung von Group-Chats sein. Telegram ermöglicht mit Hilfe der sogenannten “Geheimen Chats” lediglich zwischen zwei Gesprächsteilnehmern eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Alle Nachrichten in Gruppen sind hingegen nicht verschlüsselt. Zudem muss man den geheimen Chat zuvor aktivieren. Startet man einfach einen Nachrichtendialog, ist dieser ebenfalls nicht verschlüsselt.  

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass vielen Nutzern, die Telegram verwenden, nicht bewusst ist, dass die eigenen Nachrichten im Klartext übertragen und theoretisch von jedem mitgelesen werden können. Zudem ist die eigens entwickelte Lösung von Telegram äußerst anfällig für Fehler, wie die jüngsten Ereignisse bestätigen. Wer auf einen verschlüsselten Messenger Wert legt, sollte sich Signal genauer anschauen. Hier wird jeder Datenaustausch standardmäßig verschlüsselt. Der Messenger enthält keine Werbung, kein Affiliate-Marketing und kein Tracking. Verantwortlich für Signal ist eine Non-Profit-Foundation (501(c)(3)) mit Sitz in Mountain View.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Für AMD Ryzen: ZenTimings zeigt DRAM-Timings und Takt-Domains an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZENTIMINGS

    Das Zusammenspiel aus Ryzen-Prozessor und DRAM-Einstellungen hat weiterhin eine große Bedeutung, denn mit den richtigen Einstellungen kann die Leistung der Prozessoren von AMD deutlich nach oben geschraubt werden. Dazu muss man die richtigen Einstellungen kennen. Programme wie der DRAM... [mehr]

  • AMD zeigt schicke Renderings des Mercedes-AMG F1 W11 EQ Performance

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_LOGO

    AMD ist einer der Sponsoren des Weltmeister-Teams Mercedes-AMG Petronas in der Formel 1. Die technische Unterstützung im Bereich des Sponsorings bezieht sich auf Ressourcen für Supercomputing-, Simulations-, PC- und Data-Center-Hardware. Aber nicht nur aus technischer Sicht ist eine potentiell... [mehr]

  • Interaktive RTX-Demo: Unreal Engine 4 zeigt Raytracing-Effekte

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RTXON

    Zur GPU Technology Conference präsentierte NVIDIA eine interaktive Techdemo namens Attic. Diese basiert auf der Unreal Engine 4 und sollte vor allem das kollaborative Arbeiten in Omniverse aufzeigen. Nun hat NVIDIA diese Demo als ausführbare Demo für jederman zugänglich gemacht – vor allem,... [mehr]

  • WhatsApp ändert Nutzungsbedingungen: Daten werden ab sofort mit Facebook...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WHATSAPP

    Der beliebte Messenger-Dienst WhatsApp ändert zum neuen Jahr seine Nutzungsbedingungen. Einige Veränderungen betreffen die Datenschutzerklärung. Schon seit Mittwoch sendet die App Nutzern verschiedene In-App-Benachrichtigungen, um über die Änderungen zu informieren. Dabei blieb stets die Wahl,... [mehr]

  • Windows Defender: Bug sorgt für Probleme

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    In den vergangenen Jahren hat Microsoft mit dem Windows Defender einen wirksamen Schutz gegen allerlei Schädlinge wie zum Beispiel Viren oder Malware geschaffen. Die anfangs noch belächelte Software hat sich mittlerweile zu einem weitgehend verlässlichen Werkzeug im Kampf gegen bösartige... [mehr]

  • Microsoft Exchange: Kritische Sicherheitslücke sorgt für massive Probleme

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Kritische Sicherheitslücken in Microsofts Exchange Server sorgen derzeit für ein massives Sicherheitsproblem bei diversen Unternehmen, Behörden und Bildungseinrichtungen. Zwar gibt es bereits seit einigen Tagen ein entsprechendes Update, jedoch scheint man es bei den verantwortlichen... [mehr]