YouTube Shorts: Neue Funktion in YouTube macht TikTok Konkurrenz

Veröffentlicht am: von

youtube

YouTube ist seit vielen Jahren die größte Video-Plattform der Welt. Nun launchte der Konzern eine neue Funktion, die der Tik Tok-Mechanik zum verwechseln ähnlich ist. Man könnte mutmaßen, dass der Zeitpunkt zum Launch einer solchen Funktion nicht besser hätte gewählt sein können. Tik Tok steht zumindest in den USA, wo aber knapp ein Drittel der inzwischen über 800 Millionen Nutzer leben, auf der Kippe. Erst gestern veröffentlichte man ein Statement, nach dem man das US-amerikanische Unternehmen Oracle als "Technologie-Partner" in den USA ausgewählt habe. So soll das US-Geschäft nicht an Oracle verkauft werden, sondern nur von der Firma verwaltet werden. Es bleibt abzuwarten, ob dieser neue Vorschlag bei Präsident Trump - aber auch in China - auf Resonanz treffen wird.

» zur Galerie

Nach dem schon seit längerem bekannt ist, dass YouTube plant, eine solche Funktion zu integrieren, wurde die Funktion ab sofort auf dem indischen Markt freigeschaltet. Indien hatte erst kürzlich nach Grenzstreitigkeiten mit dem Nachbarland China, über 59 chinesische Apps gebannt, darunter auch Tik Tok. Also ein perfektes Testgebiet für YouTube Shorts. Der Bann traf Bytedance hart, der indische Markt zählte über 120 Millionen User.

YouTube Shorts ermöglicht den Nutzern die Erstellung von 15-sekündigen Clips, diese können dann nach Belieben mit Filtern und Effekten versehen werden und dann mit dem Rest der Community geteilt werden. Man wolle in diesem ersten Testlauf Feedback und Erfahrung sammeln. Die neue Funktion befindet sich ausdrücklich noch in der Entwicklung. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Situation um Tik Toks US-Geschäft weiter entwickeln wird in den nächsten Tagen, in den eigentlich das geplante Verbot in Kraft treten soll.