1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Anwendungen
  8. >
  9. Discord ab kommenden Monat ohne Gratisspiele bei Nitro-Mitgliedern

Discord ab kommenden Monat ohne Gratisspiele bei Nitro-Mitgliedern

Veröffentlicht am: von

hwbotEs ist nicht allzu lange her, da plante Discord neben seinem ambitionierten Sprachchat- und Instant-Messaging-Dienst auch einen vollwertigen Game-Store aufzubauen. Leider haben sich die Bemühungen des Entwicklers letztlich nicht ausgezahlt und der Discord-Games-Store musste seine digitalen Pforten wieder schließen – zum Leidwesen aller Nitro-Nutzer. Jetzt verlieren diejenigen, die Discord Nitro einst abonnierten einen ihrer Vorteile, denn die monatlich kostenlosen Spiele werden ab Oktober gestrichen.

Das Discord-Nitro-Programm bot Nutzern Zugang zu erweiterten Funktionen und kostenlosen monatlichen Spieleinhalten. Die erweiterten Funktionen bleiben erhalten, die kostenlose Spielebibliothek hingegen ist ab dem 15. Oktober nicht mehr im Paket enthalten.

Die Entscheidung zur Schließung sei erst nach "sorgfältiger Überlegung" gefasst worden und ist somit laut Discord sehr schwer gefallen. Discord beteuert aber, dass der Hauptgrund der Schließung, auf die Tatsache zurückzuführen ist, dass nur sehr wenige Nitro-Abonnenten die kostenlosen Spiele tatsächlich genutzt, geschweige denn von der Bibliothek Gebrauch gemacht haben. Somit lagen auch die Beweggründe der Entwickler auf der Hand die Game-Store Schließung zu forcieren - die Leute interessierten sich schlicht und einfach nicht für diesen Bereich.

Die Entwickler werden nun sicherlich nach anderen Wegen suchen, um sich im Spielebereich anzusiedeln und die Marke voranzubringen. Als Chat-App ist es eine der besten Alternativen zu TeamSpeak und Co. – vor allem im Bezug auf die Funktionalität und den unterschiedlichen Anforderungen der Communities.

Social Links

Tags

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sapphire TriXX​ – viele Funktionen mit guter Übersicht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-TRIXX

    Advertorial / Anzeige: Mittels diverser unterschiedlicher Software können die technischen Daten und Betriebsparameter einer Grafikkarte überwacht werden. Nahezu jeder Hersteller schnürt dazu sein eigenes Softwarepaket. Hinzu kommen die Funktionen, die über die Treiber zur Verfügung gestellt... [mehr]

  • Totgeglaubte leben länger: Instant-Messaging-Dienst ICQ ist wieder da

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ICQ

    Lange vor dem großen Siegeszug von Messenger-Diensten wie WhatsApp, Telegram oder Signal gab es bereits in den späten 90er Jahren mit ICQ einen Instant-Messaging-Dienst, der sich großer Beliebtheit erfreute. Mit ICQ konnte man neben Textnachrichten auch Bilder oder andere Dateien an seine... [mehr]

  • Mehr als 32 Kerne im Nachteil: VMWare verändert Lizenzmodell

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VMWARE

    VMWare hat sein Lizenzmodell umgestellt, bzw. im Detail derart geändert, dass Prozessoren mit mehr als 32 Kernen ab sofort zwei Lizenzen benötigen. Grundsätzlich muss man zunächst einmal auf die unterschiedlichen Lizenzmodelle in diesem Bereich eingehen. Diese sehen entweder eine Lizenz pro... [mehr]

  • Marbles RTX: NVIDIA zeigt beeindruckende RTX-Demo

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MARBLES-RTX

    Zusammen mit der Ampere-Mikroarchitektur präsentierte NVIDIA auf der GPU Technology Conference eine beeindruckende Grafikdemo, welche die Möglichkeiten der Technik unter Beweis stellen soll. Allerdings bezieht man sich dabei eher auf die aktuelle Turing-Architektur als auf Ampere, denn... [mehr]

  • So wird die Benutzeroberfläche der Corona-Warn-App aussehen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-WARN-APP

    Offenbar haben SAP und die Deutsche Telekom eine weitere Hürde zur Fertigstellung der Corona-Warn-App genommen. Auf dem GitHub Repository wurden nun die ersten Screenhots der Benutzeroberfläche gezeigt und auch das Backend wurde als Quellcode veröffentlicht. Derzeit planen die Entwickler,... [mehr]

  • Intels Full Memory Encryption soll endlich mit AMD aufschließen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-XEON-3275

    Auf einem Security Day hat Intel in der vergangenen Woche über seine Pläne hinsichtlich der Sicherheit mittels Total Memory Encryption (TME) gesprochen. ArsTechnica hat am Security Day teilgenommen und die wichtigsten Informationen zusammengetragen. Aktuell setzt Intel auf die SGX... [mehr]