> > > > Tidal: Streaming-Dienst steuert über seine App jetzt direkt Boxen von Sonos an

Tidal: Streaming-Dienst steuert über seine App jetzt direkt Boxen von Sonos an

Veröffentlicht am: von

tidal logoSonos ist bei vielen Anwendern beliebt, denn die Multiroom-Lautsprecher des Unternehmens sind zu sehr vielen Streaming-Anbietern ohne viele Einstellungen und eine komplizierte Einrichtung kompatibel. Es ist also egal, ob man Spotify, Amazon Music Unlimited, Apple Music oder beispielsweise Tidal nutzt. Spotify Connect hatte bisher den Vorteil, dass es eine direkte Vernetzung zu den Sonos-Lautsprechern gibt. 

Das bedeutet, die Boxen lassen sich direkt über die App von Spotify bedienen. Die Vorzüge für Nutzer sind offensichtlich, denn es muss nicht mehr zwischen verschiedenen Anwendungen gewechselt werden. Exakt das ermöglicht in Zukunft auch die App für Tidal, den Musikstreaming-Service des Rappers Jay-Z. Mittlerweile hält auch der US-Mobilfunkanbieter Sprint an Tidal Anteile.

Somit entfällt die bisherige Notwendigkeit die Sonos-App zu verwenden. Stattdessen sind die Sonos-Systeme direkt via Tidal bedienbar. Allerdings ist dafür die neueste App-Version für Android aus dem Play Store bzw. aus dem Apple App Store im Falle eines iOS-Geräts notwendig. Zudem muss das jeweilige Sonos-System die neueste Firmware verwenden, das ist nach aktuellen Stand die Version 8.2. Bei Verwendung der Tidal-App sollte anschließend am unteren Bildschirmrand ein Symbol erscheinen, das den direkten Zugriff auf das jeweilige Sonos-System erlaubt. Dadurch wird das Musikstreaming via Tidal in Kombination mit Sonos-Multiroom-Lautsprechern also nochmals eine ganze Ecke bequemer.