IKEA Place: Schwedische Möbelhauskette veröffentlicht AR-App für iOS 11 (Update)

Veröffentlicht am: von

ikea

Apple hat mit seiner neusten iOS-Version 11 auch das sogenannte Augmented-Reality-Kit - kurz ARKit - eingeführt. ARKit ermöglicht Entwicklern die einfache Integration von Augmented Reality, welche das Einrichtungshaus IKEA auch direkt für eine eigene App einsetzt. Mit der App IKEA Place können Kunden mit einem iPhone einen Großteil der Möbelstücke im eigenen Zuhause virtuelle platzieren.

Dies ermöglicht es einerseits, dass Kunden die Abmessungen der Möbelstücke besser abschätzen können, anderseits kann auch gleichzeitig das Design mit der restlichen Einrichtung abgeglichen werden. Laut dem Unternehmen werden sogar der Einfall von Licht und Schatten simuliert und auch die Textur der verschiedenen Stoffe soll korrekt dargestellt werden.

IKEA geht davon aus, dass die Kaufentscheidung mithilfe der App deutlich erleichtert werden soll. Somit könnten Rückgaben zurückgehen und das Unternehmen würde entsprechend die Kosten für diese einsparen. Laut IKEA liegt die Genauigkeit bei den Abmessungen bei 98 %. Voraussetzung ist dabei, dass der Kunde die Abmessungen des Raums korrekt eingibt. Somit können die Möbelstücke nicht auf den Millimeter genau ausgemessen werden, allerdings reicht es für einen ersten Eindruck auf jeden Fall aus.

Zum Start werden rund 2.000 Produkte aus dem Sortiment in der App zur Verfügung stehen. Das Angebot soll jedoch mit der Zeit weiter ausgebaut werden und in Zukunft das komplette Sortiment umfassen. Im deutschen App Store ist das Programm allerdings noch nicht verfügbar.

IKEA baut seine Digitalisierung immer weiter aus. Bereits vor einigen Monaten hat das Unternehmen eine eigene Produktreihe für Smart Home gestartet und hat auch schon länger Möbelstücke mit integrierte Qi-Ladetechnik für kabelloses Laden im Sortiment.

Update

Genau eine Woche nach der USA-Premiere ist IKEA Place auch im deutschen App Store verfügbar. Am Umfang sowie an den Systemanforderungen hat sich nichts geändert.