> > > > N26 führt 3D-Secure Sicherheitsverfahren ein

N26 führt 3D-Secure Sicherheitsverfahren ein

Veröffentlicht am: von

Die Kreditkartenzahlung im Internet ist bereits fast so alt wie das Internet selbst. Doch Zahlungen mit der Kreditkarte über die Kartennummer und den dreistelligen CVC auf der Rückseite der Karte sind zwar praktisch, aber auch unsicher. Sind die Kartendaten mal gestohlen, ist es für die Betrüger ein leichtes, damit einkaufen zu gehen. Für den Einzelhandel wurde hierfür der EMV-Chip mit Pin-Abfrage entwickelt. Für den Fernabsatz hingegen wurde 3D-Secure eingeführt, welches eine Art 2-Faktor-Authentifizierung ist.

Die aufstrebende junge Bank hat nun 3D-Secure für ihre Mastercards implementiert. Kauft man nun bei einem Shop ein, welcher 3D-Secure voraussetzt, bekommt man auf dem mit dem Konto verknüpften Smartphone eine Push-Benachrichtigung, mit der Anweisung die Zahlung entweder zu bestätigen, oder abzulehnen. Dies ist sogar sicher, wenn über das Gerät selbst eingekauft wird, da entweder ein Passwort, oder der Fingerabdruck benötigt wird um die App zu öffnen.

Andere Banken implementieren 3D-Secure auf ihre Weise: So gibt es beispielsweise bei der ING DiBa VISA-Karte standardmäßig eine TAN-Liste auf Papier, mit der man Transaktionen freigeben kann. Viele Kreditkartenanbieter setzen hingegen auf eine SMS, welche einen einmaligen Code bereitstellt.

Einige werden den Schritt N26‘ 3D-Secure einzuführen allerdings kritisieren, denn das bedeutet, dass im Falle eines doch gelungenen Missbrauchs die Haftung beim Kunden liegt. So sind die Händler vor Chargebacks, also dem zurückfordern vom strittigen Betrag, geschützt, sofern sie 3D-Secure anbieten.

N26 wird das Feature ab App-Version 3.5 für seine Nutzer anbieten.

Social Links

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Zitat
Einige werden den Schritt N26‘ 3D-Secure einzuführen allerdings kritisieren, denn das bedeutet, dass im Falle eines doch gelungenen Missbrauchs die Haftung beim Kunden liegt.

Genau das ist das Problem: unbequem + Haftung beim Kunden.
#2
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 5075
Nutze ich mit meiner Visa Karte seit Jahren. Gutes Verfahren die sonst unsichere KK abzusichern.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Netflix: Neues Ultra-Abo für 19,99 Euro im Monat (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

    Kunden des Videostreaming-Dienstes Netflix können künftig wohl aus vier verschiedenen Abo-Modellen auswählen. Bislang standen mit „Basis“, „Standard“ und „Premium“ lediglich drei verschiedene Pakete zur Auswahl. Das neue „Ultra“-Paket wird vermutlich 19,99 Euro im Monat kosten... [mehr]

  • Fragmentierung: Steam verliert zunehmend große Blockbuster-Titel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Lange Zeit war Steam die digitale Vertriebsplattform für PC-Spiele schlechthin, in der man als Kunde einen Großteil seiner gekauften Spieletitel zentral in einer einzigen Bibliothek aufbewahren und zu jeder Zeit erneut herunterladen konnte. Doch die Plattform kränkelt und scheint ihre einstige... [mehr]

  • Client-Update: Steam überarbeitet den Chat

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Nach der großen VAC-Bannwelle in der vergangenen Woche hat Valve ein neues Client-Update für Steam veröffentlicht, das umfangreiche Änderungen am Chat-System der Plattform vornimmt. Im Rahmen eines Open-Beta-Programms hatte Valve die neuen Funktionen seit dem 12. Juni ausführlich getestet, ab... [mehr]

  • NV Scanner API: Automatisches OC nun auch für Pascal-GPUs

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANXP

    Zusammen mit der Turing-Architektur hat NVIDIA eine neue NV Scanner API eingeführt, die ein effizientes und automatisches Overclocking ermöglichen soll. Neben der Tatsache, dass die Software dazu die Spannungs/Takt-Kurve abläuft, soll der neue OC Scanner vor allem durch den synthetischen... [mehr]

  • DRAM Calculator 1.5.0 für Ryzen-Prozessoren veröffentlicht (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DRAM-CALCULATOR

    Yuri "1usmus" Bubliy hat den DRAM Calculator in der Version 1.5.0 veröffentlicht. Dieser richtet sich an alle Nutzer eines Ryzen-Prozessors von AMD. Die neueste Version gilt aufgrund des guten Vorgängers bereits als neue Referenz für das RAM-OC im Zusammenspiel mit den Ryzen-Prozessoren –... [mehr]

  • Power-Limit-Mods: NVFlash unterstützt nun auch die GeForce-RTX-Karten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    NVIDIA hat für die neuen GeForce-RTX-Karten hinsichtlich der Spannungsversorgung sowie dem Overclocking einige Beschränkungen eingebaut. Die eigenen Founders Editions haben ein Power-Limit von 260 W (GeForce RTX 2080 Ti) und 225 W (GeForce RTX 2080). Per Regler kann dieses um 23 % auf 320 bzw.... [mehr]