Über Spotify.me lässt sich nun das eigene Musikverhalten analysieren

Veröffentlicht am: von

spotify

Für manche Menschen ist der eigene Musikgeschmack etwas ganz Privates und gehört zur Intimsphäre. Andere Menschen lieben es hingegen, in die Welt hinaus zu posaunen, was sie gerade hören, wie viel sie hören und was sie eventuell länger schon nicht mehr gehört haben. Für solche Menschen gibt es Dienste wie Last.fm, die mit iTunes, anderen MP3-Playern oder auch Spotify gekoppelt werden können. Nun stellt Spotify selbst unter spotify.me eigene Statistiken zur Verfügung, die für den ein oder anderen doch recht interessant sein können.

» zur Galerie

So wird einem angezeigt, welcher der meist gehörte Künstler ist. Wer sehr viel Musik von unterschiedlichen Künstlern hört, kann hier schon mal überrascht werden. Auch sieht man, in welchem Zeitraum man am meisten Musik hört und wie sich das Hörverhalten so über den Tag verteilt.

Der Dienst steht allen Spotifynutzern zur Verfügung und muss lediglich mit dem eigenen Account autorisiert werden. Die Statistiken selbst müssen aber, wenn gewünscht, ganz klassisch per Screenshot geteilt werden, eine eigene Funktion ist nicht vorhanden.