> > > > Microsoft Cortana soll eine Frischzellenkur erhalten

Microsoft Cortana soll eine Frischzellenkur erhalten

Veröffentlicht am: von

Microsoft will seiner digitalen Assistentin Cortana offenbar eine Frischzellenkur spendieren. Jedenfalls deuten darauf gleich mehrere voneinander unabhängige Berichte hin: Aktuell ist Cortana quasi in der Taskleiste beheimatet, könnte aber in absehbarer Zeit ein neues Zuhause finden. So spricht Microsoft zwar immer von einer immensen Nutzung, doch jene ergibt sich in der Realität auch dadurch, dass man bereits zu den monatlich aktiven Usern zählt, wenn man z. B. nur darüber die Suchfunktion aktiviert oder Cortana im Edge-Browser in der URL-Leiste aktiv wird. Dadurch, dass Cortana in der Taskleiste platziert wurde, entfernen zudem einige Windows-Nutzer einfach ihre Schaltfläche und greifen anschließend nie wieder selbstständig auf Cortana zurück.

Das soll eben auch einer der Gründe sein, aus denen Microsoft Cortana eine Generalüberholung spendieren will. Interne Tests sollen bereits laufen, in denen Cortana dann von der Taskleiste ins System Tray wechselt. Direkt neben der Uhr bzw. dem Info-Center soll Cortana dann untergebracht werden. Damit aber nicht genug, die Oberfläche soll sich in Richtung von Google Allo bewegen und damit Konversationen erleichtern. Somit wären dann quasi auch Text-Chats mit Cortana möglich und stünden mehr im Vordergrund. Die Sprachsteuerung wäre aber weiterhin ein wichtiger Punkt.

Microsoft hat die Optimierungen für Cortana allerdings bisher nicht bestätigt. Zudem kann sich immer noch etwas verändern und solange das Update Insider-Nutzer nicht erreicht, ist stets möglich, dass die Redmonder die Pläne noch modifizieren oder gar über Bord werfen.

Social Links

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 5635
Einfach immer wieder unterhaltsam :lol:
Nur sehr schwer verständlich, dass es Leute gibt, die Microsoft tatsächlich verteidigen.
C#- Entwickler und Angst um den Arbeitsplatz?
#7
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2931
Es gibt halt Leute die nutzen das und solche die das nicht tun. Gibt keinen Grund da groß ein Fass aufzumachen...
#8
Registriert seit: 20.06.2011
Magdeburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 403
Bietet cortana doch einfach separat zum download an. Es ist für mich nicht nachvollziehbar, was dieser Zwang soll. So kann man das assistenzsystem was man will oder halt auch keins nutzen.

Bing und Edge und den Mediaplayer bitte auch abkoppeln. Windows ist ein OS, keine All-in-one Suite.
#9
customavatars/avatar240287_1.gif
Registriert seit: 21.01.2016
NRW
Kapitän zur See
Beiträge: 3366
Zitat oooverclocker;25604502
Einfach immer wieder unterhaltsam :lol:
Nur sehr schwer verständlich, dass es Leute gibt, die Microsoft tatsächlich verteidigen.
C#- Entwickler und Angst um den Arbeitsplatz?


Jaja das böse MS und das super duper Linux, ich weiß ;) Dachte eigentlich das gerade du mittlerweile wissen solltest das ich sowohl nichts gegen Linux , entsprechend sinnvollen Einsatz vorausgesetzt, wie auch nichts gegen MS oder auch Apple , entsprechend sinnvollen Einsatz vorausgesetzt, habe.

Das Ding ist nur ... jeder definiert für sich sinnvollen Einsatz anders ;)

Finde Cortana einfach eine gute Sache, obwohl ich sie so gut wie nie als SPRACH Assistentin nutze.
Hingegen mag ich "Okay Google" oder "Google Now" in keinster weise.

Wo wir dann auch schon beim nächsten sind: ACDSee,

Ist echt böse von MS ihre eigene Software in ihrer eigenen Software anzubieten :fresse:
Das erzähl bitte auch gleich mal Apple und Google und am besten auch diversen Linux Derivaten die teils schon vorinstallierte Software mit bringen ;)

Aber das ist natürlich okay, ist ja nicht das böse böse MS :shot:

Hab das Theater damals schon mit dem IE nicht verstanden.
Obwohl ich ihn selbst nie nutzte oder nur in äußersten Ausnahme fällen.

Ist ja nicht so das man nichts anderes nutzen könnte oder es einem erschwert werden würde.

Edit:
Schlussendlich setzt sich das durch was erfolgreich ist.
Groove Music ist auch nicht der erfolgreichste Musik Streaming Dienst nur weil es vorinstalliert ist.
Edge ist nicht der beliebteste Browser obwohl er vorinstalliert ist.
uswusf.

Wenn es einen erschwert werden würde alternativen zu nutzen, ja dann könnte ich das Theater verstehen.
Ist aber nicht der Fall. Hab zumindest noch nie erlebt das mir Windows verboten hätte Chrome als Browser zu installieren und zu nutzen, oder Spotify uswusf.
#10
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12470
Immer wieder das Selbe gehate...
#11
customavatars/avatar203945_1.gif
Registriert seit: 08.03.2014
Merzig
Leutnant zur See
Beiträge: 1181
Zitat DragonTear;25605115
Immer wieder das Selbe gehate...


Manche vllt, ich drücke lediglich aus, das ich es nicht gut finde das sie einen dazu zwingen. Nutzen kann wer es will, aber halt so, ist schon doof.
#12
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12470
Wie wird man denn gezwungen?
Die Sprachsteuerung lässt sich schon abschalten bzw. muss glaub manuell eingeschaltet werden (jedenfalls bei Windows Pro) und Windows führt einem nicht selbstständig die Maus in das Cortana Feld >_>
#13
customavatars/avatar240287_1.gif
Registriert seit: 21.01.2016
NRW
Kapitän zur See
Beiträge: 3366
Das Cortana Feld welches man komplett ausblenden kann, meinst? ;)

Gesendet von meinem LG-G4-H815 mit Tapatalk
#14
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 5635
Zitat LDNV;25605093
Finde Cortana einfach eine gute Sache, obwohl ich sie so gut wie nie als SPRACH Assistentin nutze.

Das darfst Du auch, aber die Lösung wäre sehr einfach:
Zitat ACDSee;25605042
Bietet cortana doch einfach separat zum download an. Es ist für mich nicht nachvollziehbar, was dieser Zwang soll.

Man sollte besser alle Features, die Daten leaken, nur als optionalen Download anbieten. So würde Microsoft auch eine weitere Verbreitung von Windows 10 erreichen, da man keine Angst um seine Daten haben müsste, wenn man das Feature nicht installiert. Und nebenbei wäre der Hauptkritikpunkt hinfällig.
Die Frage ist nur, ob MS vielleicht lieber weniger Nutzer hat, die fast alle Daten liefern, als viele Nutzer, die aber kaum Daten liefern.
#15
customavatars/avatar240287_1.gif
Registriert seit: 21.01.2016
NRW
Kapitän zur See
Beiträge: 3366
Das ist eine Meinung die ich durchaus akzeptieren kann.
Auch wenn ich sie nicht vollumfänglich(!) teile.

Aber darüber muss man dann auch nicht diskutieren. :)
Mir ist nur dein Kommentar direkt unter meinem Post sauer aufgestoßen ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Stabilitätstest: CPU-ID PowerMax lastet CPU und GPU vollständig aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CPUID

    Die Macher von CPU-Z, einer Software zur Anzeige aller wichtigen Informationen des Prozessors, haben ein Tool vorgestellt, welches dem Testen der Stabilität dienen soll. PowerMax wird für Windows in einer 32- und 64-Bit-Version angeboten und soll GPU und CPU gleichzeitig vollständig auslasten... [mehr]

  • Netflix: Neues Ultra-Abo für 19,99 Euro im Monat (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

    Kunden des Videostreaming-Dienstes Netflix können künftig wohl aus vier verschiedenen Abo-Modellen auswählen. Bislang standen mit „Basis“, „Standard“ und „Premium“ lediglich drei verschiedene Pakete zur Auswahl. Das neue „Ultra“-Paket wird vermutlich 19,99 Euro im Monat kosten... [mehr]

  • Fragmentierung: Steam verliert zunehmend große Blockbuster-Titel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Lange Zeit war Steam die digitale Vertriebsplattform für PC-Spiele schlechthin, in der man als Kunde einen Großteil seiner gekauften Spieletitel zentral in einer einzigen Bibliothek aufbewahren und zu jeder Zeit erneut herunterladen konnte. Doch die Plattform kränkelt und scheint ihre einstige... [mehr]

  • Unity 2018 skaliert von Low-End bis fotorealistisch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNITY

    Unity hat in der aktuellen Version der gleichnamigen Programmierplattform, der 2018.1 Public Beta, zahlreiche neue Funktionen eingeführt, welche in Unity programmierte Projekte auf der einen Seite leicht skalierbar und damit auch auf schwächeren Systemen und Plattformen lauffähig machen,... [mehr]

  • Office 2019: Windows 10 wird vorausgesetzt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Microsoft hält sich mit Informationen rund um Office 2019 weiterhin sehr zurück. Jedoch gab der Softwareriese nun bekannt, dass für die Nutzung des kommenden Office-Pakets zwingend das hauseigene Betriebssystem Windows 10 vorausgesetzt wird. Somit werden Nutzer von Windows 8.1 und älter... [mehr]

  • Client-Update: Steam überarbeitet den Chat

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Nach der großen VAC-Bannwelle in der vergangenen Woche hat Valve ein neues Client-Update für Steam veröffentlicht, das umfangreiche Änderungen am Chat-System der Plattform vornimmt. Im Rahmen eines Open-Beta-Programms hatte Valve die neuen Funktionen seit dem 12. Juni ausführlich getestet, ab... [mehr]