1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Anwendungen
  8. >
  9. Microsoft Cortana soll eine Frischzellenkur erhalten

Microsoft Cortana soll eine Frischzellenkur erhalten

Veröffentlicht am: von

Microsoft will seiner digitalen Assistentin Cortana offenbar eine Frischzellenkur spendieren. Jedenfalls deuten darauf gleich mehrere voneinander unabhängige Berichte hin: Aktuell ist Cortana quasi in der Taskleiste beheimatet, könnte aber in absehbarer Zeit ein neues Zuhause finden. So spricht Microsoft zwar immer von einer immensen Nutzung, doch jene ergibt sich in der Realität auch dadurch, dass man bereits zu den monatlich aktiven Usern zählt, wenn man z. B. nur darüber die Suchfunktion aktiviert oder Cortana im Edge-Browser in der URL-Leiste aktiv wird. Dadurch, dass Cortana in der Taskleiste platziert wurde, entfernen zudem einige Windows-Nutzer einfach ihre Schaltfläche und greifen anschließend nie wieder selbstständig auf Cortana zurück.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Das soll eben auch einer der Gründe sein, aus denen Microsoft Cortana eine Generalüberholung spendieren will. Interne Tests sollen bereits laufen, in denen Cortana dann von der Taskleiste ins System Tray wechselt. Direkt neben der Uhr bzw. dem Info-Center soll Cortana dann untergebracht werden. Damit aber nicht genug, die Oberfläche soll sich in Richtung von Google Allo bewegen und damit Konversationen erleichtern. Somit wären dann quasi auch Text-Chats mit Cortana möglich und stünden mehr im Vordergrund. Die Sprachsteuerung wäre aber weiterhin ein wichtiger Punkt.

Microsoft hat die Optimierungen für Cortana allerdings bisher nicht bestätigt. Zudem kann sich immer noch etwas verändern und solange das Update Insider-Nutzer nicht erreicht, ist stets möglich, dass die Redmonder die Pläne noch modifizieren oder gar über Bord werfen.