> > > > VideoLAN VLC: Beliebter Mediaplayer unterstützt nun 360-Grad-Videos

VideoLAN VLC: Beliebter Mediaplayer unterstützt nun 360-Grad-Videos

Veröffentlicht am: von

VLC LogoDer VideoLAN VLC ist eine Mediaplayer-Software, die sich seit etlichen Jahren anhaltender Beliebtheit erfreut. Das liegt nicht nur daran, dass der Player kostenlos ist, sondern auch daran, dass er stetig um neue Features erweitert wird. Nun feiert eine der wohl größten Neuerungen der letzten Jahre im VLC ihren Einstand: Unterstützung für die Wiedergabe von 360-Grad-Videos. VideoLAN bezeichnet das Upgrade aber noch als Technical Preview. Verfügbar ist diese Vorabversion für sowohl Microsoft Windows als auch Apple macOS. Wer sich lieber noch etwas gedulden möchte, kann das Feature in der endgültigen Form auch bald in VLC 3.0 nutzen, der ebenfalls noch vor Dezember erscheinen soll. Unterstützung bei der Arbeit an dem 360-Grad-Feature erhielt VideoLAN übrigens von Giroptic, einem Hersteller entsprechender Kameras.

VLC 360 Technical Preview

In der VLC 360 Grad Technical Preview lassen sich einfach die Maus / Tastatur nutzen, um dann in einem kompatiblen Video den Blickwinkel zu ändern – also ganz so, wie es etwa auch bei YouTube für derlei Content gehandhabt wird. Die mobilen VLC-Varianten sollen ebenfalls bald Unterstützung erhalten. Auch hier läuft es ähnlich wie bei Googles Video-Plattform und Anwender dürfen durch Bewegungen des mobilen Endgeräts die Perspektive im Video ändern. Dafür erfolgt seitens der VLC-App Zugriff auf das Accelerometer. Damit nicht genug: VLC wird die Wiedergabe von 360-Grad-Content dann auch in Kombination mit VR-Headsets wie den Oculus Rift, HTC Vive und Google Daydream unterstützen. Bis zur Einbindung müssen sich die Freunde der Virtual Reality aber noch bis 2017 gedulden. Außerdem soll VLC 360-Grad-Audio und -Kopfhörer mit Head-Tracking anschließend unterstützen. Hier schweigt VideoLAN aber noch zum genauen Zeitrahmen.

Die Technical Preview mit 360-Grad-Unterstützung steht bereits frei unter diesem Link zum Herunterladen bereit. Da es sich eben um eine Preview handelt, können noch Bugs auftreten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar119706_1.gif
Registriert seit: 13.09.2009

Bootsmann
Beiträge: 718
VLC wird zur Bloatware
#2
customavatars/avatar135109_1.gif
Registriert seit: 24.05.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1692
Was ein Quatsch, Bloatware wäre es wenn die einen Virenscanner oder so intigrieren würden.
#3
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2516
Die Giroptic kamera sieht richtig gut aus. Aber halt wieder 500€...hmpf :-)

VLC und Bloatware nun weil es mit der Zeit geht? lol
In Zukunft wird man überwiegend Urlaub, Familie etc. auf diese Weise festhalten. Fotos mit Rahmen sind im Informationsgehalt nun mal stark begrenzt.
Die meisten Leute wollen das 360° Erlebnis aber nicht mit schlechter Bildqualität austauschen, was derzeit immer der Fall ist.
#4
customavatars/avatar259313_1.gif
Registriert seit: 24.08.2016

Banned
Beiträge: 745
zero-11 wie man ihn hier kennt,, als dummschwätzer!

VLC = Videoplayer

warum sollte der keine VR-Videos abspielen können...
#5
customavatars/avatar119706_1.gif
Registriert seit: 13.09.2009

Bootsmann
Beiträge: 718
REDFROG hat wohl ne Zeitmaschine
#6
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2516
Zitat Zero-11;25103774
REDFROG hat wohl ne Zeitmaschine


Hah.

In Zukunft wird man einen kleinen Würfel oder eine Kugel nach belieben irgendwo ablegen/bewegen oder gar werfen und sie wird den Raum in 360° erfassen und gleichzeitig in ein 3D Modell umwandeln, das man dann in VR/AR abrufen kann.

Der Fortschritt der knapp nächsten 20 Jahre....

Damals galten Kameras, aus denen das Foto gekommen ist, auch als Magie. Die Kamera überhaupt. Und heute hat man tausende Fotos oder Videos auf einen Schlag auf einem kleinen Display.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Spotify Premium Family: Streaming-Anbieter schaut bei Familien-Konten jetzt...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SPOTIFY

Die Praxis ist bekannt: Ein Kunde abonniert einen Streaming-Dienst wie Amazon Prime, Netflix oder auch Spotify und andere Personen nutzen das Abonnement dann mit. So vorgesehen ist das durch die Streaming-Anbieter natürlich nicht, wird in der Praxis aktuell aber zumeist geduldet. Ein Ende... [mehr]

Unreal Engine 4: So realistisch geht virtueller Wald

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNREAL-ENGINE4

Die Entwickler von MAWI United, ein CG- und VR-Studio, welches hauptsächlich Animationen und Effekte für Filme, Serien, Trailer, Videospiele und Werbeclips erstellt, zeigt einige Beispiele, wie man mithilfe der Unreal Engine 4 einen spektakulären Wald erstellen kann. MAWI United bietet die... [mehr]

Kodi muss international verstärkt gegen Patent-Trolle vorgehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/KODI_LOGO

Kodi ist eine Open-Source-Software, die sich schon seit Jahren enormer Beliebtheit erfreut: Die Multimedia-Software ist extrem vielseitig, erweiterbar und kostenlos. Viele Anwender nutzen Kodi, um umfangreiche Musik- und Videosammlungen zu verwalten. Dabei müssen die Entwickler der freien... [mehr]

IKEA Place: Schwedische Möbelhauskette veröffentlicht AR-App für iOS 11...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/IKEA

Apple hat mit seiner neusten iOS-Version 11 auch das sogenannte Augmented-Reality-Kit - kurz ARKit - eingeführt. ARKit ermöglicht Entwicklern die einfache Integration von Augmented Reality, welche das Einrichtungshaus IKEA auch direkt für eine eigene App einsetzt. Mit der App IKEA Place... [mehr]

Valve arbeitet womöglich an neuer Benutzeroberfläche für Steam

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/STEAM

Valve scheint im Hintergrund an einer neuen Benutzeroberfläche für seine digitale Spielevertriebsplattform Steam zu arbeiten. Das lassen zumindest zwei Bilder vermuten, die im Code eines Beta-Updates entdeckt, inzwischen aber von Valve schon wieder entfernt wurden. Auf Github sind die beiden... [mehr]

Dropbox sorgt für Ärger: Vermeintlich gelöschte Daten tauchen nach Jahren...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/DROPBOX

An sich hört sich das nach einer feinen Sache an: Bei Cloud-Speicherdiensten wie Dropbox kann man seine Daten online speichern und so auch langfristig archivieren. Auf diese Weise lassen sich auch Daten sichern, die möglicherweise bei einer defekten Festplatte für immer verloren wären.... [mehr]