> > > > 1Password mit neuem Geschäftsmodell: Einzel-Abo kostet 3 US-Dollar

1Password mit neuem Geschäftsmodell: Einzel-Abo kostet 3 US-Dollar

Veröffentlicht am: von

1passwordOhne Passwörter sind viele Dinge im Internet nicht machbar und dabei sollten die Nutzer noch möglichst lange und undurchsichtige Kombinationen wählen. Es passiert nicht selten, dass man dabei schnell den Überblick verliert und um dies zu vermeiden gibt es Passwortmanager wie 1Password. Der Anbieter hatte bereits vor einigen Monaten ein Familien-Abo eingeführt und zieht nun mit einer Einzellizenz nach. Diese kostet monatlich rund 3 US-Dollar und ist somit im Vergleich zur Familien-Lizenz etwas günstiger. Die Bezahlung wird dabei einmal jährlich vorgenommen, womit beim Kauf rund 36 US-Dollar fällig werden. Zwar gäbe es auch die Möglichkeit einer monatlichen Abbuchung, doch diese fällt mit einem Monatsbetrag von rund 4 US-Dollar wieder etwas teurer aus.

Der Funktionsumfang von 1Password hat sich durch die Umstellung auf ein Abo-Modell nicht geändert und somit kann der Manager auch weiterhin auf mehreren Geräten genutzt werden. Vor allem auf Smartphones und Tablets sei der Passwortmanager laut Hersteller beliebt. Dort können neben Login-Daten auch Kreditkarteninformationen oder wichtige Notizen verschlüsselt abgelegt werden. Diese werden laut dem Unternehmen über einen Account-Key, der per Zufallsgenerator erstellt wird, mit 128 Bit verschlüsselt. Das Master-Passwort wird hingegen mit einer 256-Bit-AES-Verschlüsselung vor fremdem Zugriff geschützt.

1password abo

Außerdem weist 1Password darauf hin, dass bei einer Buchung des Abos bis zum 21. September 2016 mit dem Promo-Code JUST4ME die ersten 6 Monate kostenlos sind und erst danach auf den Anwender Gebühren zukommen. Die Testphase von 30 Tagen wurde ebenfalls durch die Umstellung nicht abgeschafft und natürlich kann auch weiterhin eine Standard-Lizenz für 64,99 Euro erworben werden.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
1Password mit neuem Geschäftsmodell: Einzel-Abo kostet 3 US-Dollar

Das könnte Sie auch interessieren:

  • DRAM Calculator 1.5.0 für Ryzen-Prozessoren veröffentlicht (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DRAM-CALCULATOR

    Yuri "1usmus" Bubliy hat den DRAM Calculator in der Version 1.5.0 veröffentlicht. Dieser richtet sich an alle Nutzer eines Ryzen-Prozessors von AMD. Die neueste Version gilt aufgrund des guten Vorgängers bereits als neue Referenz für das RAM-OC im Zusammenspiel mit den Ryzen-Prozessoren –... [mehr]

  • NV Scanner API: Automatisches OC nun auch für Pascal-GPUs

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANXP

    Zusammen mit der Turing-Architektur hat NVIDIA eine neue NV Scanner API eingeführt, die ein effizientes und automatisches Overclocking ermöglichen soll. Neben der Tatsache, dass die Software dazu die Spannungs/Takt-Kurve abläuft, soll der neue OC Scanner vor allem durch den synthetischen... [mehr]

  • Große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_Z390_MAINBOARDS_LOGO

    Wer ein Mainboard oder eine Grafikkarte eines beliebigen Herstellers verbaut hat und die entsprechenden Zusatzprogramme für eine Überwachung, ein Overclocking oder aber die LED-Steuerung verwenden möchte, der ist auf die dazugehörigen Anwendungsprogramme des jeweiligen Herstellers... [mehr]

  • OBS unterstützt nun NVIDIAs RTX Encoder

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TURING-GPU

    Zusammen mit der Turing-Architektur führt NVIDIA einen neuen dedizierten Hardware-Encoder namens NVENC ein. Der neue NVENC-Encoder unterstützt H.265 (HEVC) bei 8K mit 30 FPS. Zudem werden nativ durch die Hardware HEVC YUV444 10/12b HDR bei 30 FPS, H.264 8K und VP9 10/12b HDR... [mehr]

  • NVIDIA FrameView bietet eine volle FPS- und Verbrauchs-Analyse

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-FRAMEVIEW

    Zusammen mit den ersten beiden Super-Modellen stellte NVIDIA mit FrameView ein neues Tool zur Analyse der FPS vor. Basis von FrameView ist PresentMon. NVIDIA hat die Software nun in die Beta entlassen und damit kann sich jeder die Beta 0.9.4124.26691055 herunterladen und eigene Analysen... [mehr]

  • Steam bekommt ein neues Layout

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Wohl aufgrund des gestiegenen Konkurrenz-Drucks durch den Epic Games Store verpasst Valve seiner digitalen Spielevertriebsplattform bald einen neuen Anstrich. Dass Steam bald ein neues Layout bekommen würde, darüber wurde in der Gerüchteküche in der Vergangenheit immer wieder spekuliert. Im... [mehr]