> > > > Navigon-App nun ebenfalls mit Abo-Bezahlmodell für iOS und Android

Navigon-App nun ebenfalls mit Abo-Bezahlmodell für iOS und Android

Veröffentlicht am: von

navigonNach TomTom ist nun auch Garmin auf ein Abo-Bezahlmodell umgeschwenkt. Bereits gestern hat man seine neue Navigon-App für iOS und Android zur Verfügung gestellt. Diese lässt sich zunächst kostenlos aus dem Google Play Store bzw. Apple App Store herunterladen und sieben Tang lang im vollen Umfang testen. Wer die App darüber hinaus nutzen möchte, muss bezahlen. Garmin bietet hierfür ein dreistufiges Bezahlsystem an, das sich nicht mehr nach Karten-Updates oder nach Premium-Features richtet, sondern lediglich nach der nutzbaren Zeit und Region.

Für die Kartenregion Europa bezahlt man für einen Monat Nutzung 4,99 Euro, die Jahresgebühr liegt bei 29,99 Euro. Anders als bei der Konkurrenz kann aber auch eine unbegrenzte Nutzung zum Preis von 79,99 Euro erworben werden. Ähnliche Preise gelten für die anderen beiden Kartenregionen Nordamerika und Australien/Neuseeland, wobei diese in den längerfristigen Paketen teilweise etwas günstiger sind. Wer also einen Urlaub in die USA plant, der braucht keine teuren Karten mehr zu kaufen, sondern bucht einfach ein Monatsabo für Nordamerika zum deutlich günstigeren Preis. Lobenswert: Das Kartenmaterial lässt ich weiterhin offline abspeichern – teure Pässe für Daten-Roaming werden somit noch fällig.

Der Umfang der neuen Navigon-App ist mit dem der älteren Apps, die sich noch einzeln aus den App-Stores herunterladen lassen, vergleichbar. Zum Funktionsumfang zählen aktuelle Verkehrsmeldungen, Blitzerwarnungen, aktuelle Spritpreise entlang der gewählten Route, ein Assistent zur Parkplatz-Suche und 3D-Darstellung. Allerdings will Garmin die Benutzeroberfläche überarbeitet haben. Das Hauptmenü soll nun klarer strukturiert sein und nicht nur die Adresseingabe, die Online-Suche oder die Suche nach Sonderzielen ermöglichen, sondern auch die Navigation direkt nach Hause, zur Arbeit, zu den Favoriten oder zu den Kontakten ermöglichen.

Bestandskunden will Garmin im Übrigen nicht vernachlässigen. Wer beispielsweise Navigon Europe gekauft hat, soll auch weiterhin mit Software- und Karten-Updates versorgt werden. Die neue Navigon-App steht ab sofort für iPhones und iPads, aber auch für Smartphones und Tablets mit Android-Betriebssystem zur Verfügung und erfordert mindestens iOS 9 bzw. Android 4.1. Auch die im letzten Jahr implementierte Unterstützung für die Apple Watch ist mit dabei.