> > > > Apple Music bietet vergünstigtes Studenten-Abo an

Apple Music bietet vergünstigtes Studenten-Abo an

Veröffentlicht am: von

apple music noteAktuell ist der Musikstreamingmarkt hart umkämpft. Viele Anbieter wie Deezer, Napster oder Apple Music versuchen dem Platzhirschen Spotify Marktanteile streitig zu machen. Bisher hatte der schwedische Musikstreamingdienst allerdings noch ein Alleinstellungsmerkmal: Das Studentenabo zum halben Preis. Nun hat Apple eher leise ebenfalls die Möglichkeit eingeführt, dass Studenten zum halben Preis ein Abo abschließen können.

AppleMusic Abo

So kann jeder Student, der sich über die Webseite Myunidays qualifizieren kann, das Abo in wenigen Minuten abschließen. Durch diesen Schritt wird der Druck und die Konkurrenz auf Spotify größer, wobei hier natürlich der Vorteil der größeren Plattformunabhängigkeit zum Tragen kommt.

Apple bietet seinen Dienst bisher lediglich auf den beiden Desktop-Betriebssystemen Mac OS X und Windows sowie auf iOS und Android an. Windows 10 Mobile bleibt komplett außen vor sowie die stationären Konsolen in den Wohnzimmern.

  Spotify Apple Music Deezer Napster Google Play Music Xbox Music MixRadio
Preis

4,99 € (Student)

9,99 €

ab 14,99 € (Familie)

4,99 € (Student)

9,99 €

14,99 € (Familie)

9,99 €

7,95 € (Browser)

9,95 €

 9,99 € 9,99 € 9,99 €
Kostenlose Version ja nein ja nein nein nein ja
Anzahl der Titel Über 30 Million Über 30 Million Über 30 Million Über 30 Million Über 30 Million Über 30 Million Über 30 Million
Audioqualität 320 kb/s 256 kb/s 320 kb/s  keine Angabe 320 kb/s  320 kb/s 320 kb/s
Radio ja (generiert) ja ja (generiert) ja (generiert) ja (generiert) ja (generiert) ja
Exklusive Stücke ja ja keine Angabe keine Angabe ja keine Angabe keine Angabe
Betreute Playlists ja ja ja ja ja ja ja (Mixe)
Offline Musik ja ja ja ja ja ja ja
Onlinespeicher nein ja ja nein ja ja nein
Soziale Features ja ja ja ja ja nein ja
Desktopprogramme

Windows

Mac

Linux

Windows

Mac

Windows

Mac

Windows

Windows 8 (App)

Mac

Browser

Windows 8 (App)

Browser

/
Mobile Apps

iOS

Android

Windows

iOS

Android

iOS

Android

Windows

iOS

Android

Windows

iOS

Android

Windows

iOS

Android

Windows

iOS

Android

Partnerschaft
Logo Telekom Tabelle

 

/

 

Vodafone Tabelle
group o2 eplus tabelle
/
/
/

Auch Bestandskunden profitieren von dem Rabatt, sofern sie über den Dienstleister, den übrigens auch Spotify zur Verifikation nutzt, verifiziert werden können.

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar130423_1.gif
Registriert seit: 28.02.2010
Lummerland
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1479
Vielleicht ne blöde Frage aber weil hier gerade der Streamingportalvergleich unten dran is, weiß jemand ob man über Tmobile auch den Studententarif (4,99€)Spotify bekommen kann?
Selbst über deren "Junge Leute" Portal dass ja für u.a. Studenten gedacht ist, und worüber die vergünstigten Tmobile Tarife zu beziehen sind wird als Spotifypreis nach Ablauf der 3 Probemonate 9,99€ angegeben.
#2
customavatars/avatar165500_1.gif
Registriert seit: 25.11.2011

[online]-Redakteur
Beiträge: 1404
Nope, geht leider nicht
#3
customavatars/avatar129573_1.gif
Registriert seit: 14.02.2010
Lüneburg
Hauptgefreiter
Beiträge: 255
Nur bitte nicht nutzen, wenn man auch lokale Musik behalten will :D

https://blog.vellumatlanta.com/2016/05/04/apple-stole-my-music-no-seriously/
#4
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bitburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4911
Zitat SamSerious;24554341
Nur bitte nicht nutzen, wenn man auch lokale Musik behalten will :D

https://blog.vellumatlanta.com/2016/05/04/apple-stole-my-music-no-seriously/


Das wäre mir neu. So ne Sauerei ist mir damit nicht passiert... schiebe das mal auf ein Layer-9-Problem.
#5
customavatars/avatar195245_1.gif
Registriert seit: 10.08.2013

Stabsgefreiter
Beiträge: 324
kb/s=Kilobyte/Sekunde
kBit/s=Kilobit/Sekunde
#6
customavatars/avatar165500_1.gif
Registriert seit: 25.11.2011

[online]-Redakteur
Beiträge: 1404
Das kleine "b" ist die Abkürzung für Bit, während ein großes "B" die Abkürzung für Byte ist ;)
#7
customavatars/avatar166338_1.gif
Registriert seit: 11.12.2011
NRW
Fregattenkapitän
Beiträge: 2857
Bei Google Play Music fehlt das Family-Abo.
#8
customavatars/avatar192294_1.gif
Registriert seit: 21.05.2013
in the middle of berlin
Leutnant zur See
Beiträge: 1191
@SamSerious
hier noch mal ein nachtrag zu deinem link - ich hatte es bei SPON gelesen - der artikel verweist aber auch auf deinen BLOG-link

Apple Music löscht angeblich 122 Gigabyte Daten von Komponist - SPIEGEL ONLINE
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Unreal Engine 4: So realistisch geht virtueller Wald

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNREAL-ENGINE4

Die Entwickler von MAWI United, ein CG- und VR-Studio, welches hauptsächlich Animationen und Effekte für Filme, Serien, Trailer, Videospiele und Werbeclips erstellt, zeigt einige Beispiele, wie man mithilfe der Unreal Engine 4 einen spektakulären Wald erstellen kann. MAWI United bietet die... [mehr]

Valve arbeitet womöglich an neuer Benutzeroberfläche für Steam

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/STEAM

Valve scheint im Hintergrund an einer neuen Benutzeroberfläche für seine digitale Spielevertriebsplattform Steam zu arbeiten. Das lassen zumindest zwei Bilder vermuten, die im Code eines Beta-Updates entdeckt, inzwischen aber von Valve schon wieder entfernt wurden. Auf Github sind die beiden... [mehr]

Spotify Premium Family: Streaming-Anbieter schaut bei Familien-Konten jetzt...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SPOTIFY

Die Praxis ist bekannt: Ein Kunde abonniert einen Streaming-Dienst wie Amazon Prime, Netflix oder auch Spotify und andere Personen nutzen das Abonnement dann mit. So vorgesehen ist das durch die Streaming-Anbieter natürlich nicht, wird in der Praxis aktuell aber zumeist geduldet. Ein Ende... [mehr]

Google Chrome erreicht Meilenstein von zwei Milliarden aktiven Nutzern

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/CHROME-LOGO

Google bzw. dessen Vizepräsident für das Chrome-Produktmanagement, Rahul Roy-Chowdhury, hat einen neuen Meilenstein für den Browser Chrome vermeldet: Mittlerweile nutzen ca. zwei Milliarden Nutzer Chrome aktiv. Diese Zahl meint plattformübergreifend Chrome an sowohl Windows-PCs, Geräten mit... [mehr]

Dropbox sorgt für Ärger: Vermeintlich gelöschte Daten tauchen nach Jahren...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/DROPBOX

An sich hört sich das nach einer feinen Sache an: Bei Cloud-Speicherdiensten wie Dropbox kann man seine Daten online speichern und so auch langfristig archivieren. Auf diese Weise lassen sich auch Daten sichern, die möglicherweise bei einer defekten Festplatte für immer verloren wären.... [mehr]

OpenOffice: Aus für die Open-Source-Software steht im Raum

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/OPENOFFICE_LOGO_2016

OpenOffice ist eine Zeit lang nicht nur bei Usern, sondern auch bei Entwicklern eine willkommene Open-Source-Alternative zu Microsofts kommerzieller Office-Suite gewesen. Doch über die Jahre hinweg ist der Stern des Projekts verblasst. Das liegt unter anderem an Oracles Übernahme von Sun, die... [mehr]