> > > > Facebook Messenger wird Dropbox unterstützen

Facebook Messenger wird Dropbox unterstützen

Veröffentlicht am: von

facebook 2015 2Der beliebte, zweite große IM-Dienst Facebooks, der Facebook Messenger, wird immer mehr zu einer Plattform für alle möglichen Dienste ausgebaut. So wurde zuletzt eine Partnerschaft mit Spotify angekündigt. Nun werden die Versionen für iOS und Android Unterstützung von Dropbox erhalten. Das bedeutet, man direkt aus dem Messenger heraus auf die Daten der eigenen Dropbox zugreifen und diese verschicken.

Facebook MessengerDropbox

Auch Microsoft wird mit Skype einen ähnlichen Weg gehen und die Plattform Unternehmen öffnen, die dort dann sogenannte Bots anbieten können, über die Nutzer dann Dienstleistungen beziehen können. Beim Facebook Messenger ist dies bereits in der Pilotphase:

In den USA ist es möglich, über einen Assist genannten Bot Pizza direkt aus der Messenger-App zu bestellen. Gedanke dahinter ist, dass die Nutzer so nicht erst die App wechseln müssen, um beispielsweise ein Taxi zu bestellen oder Informationen zu suchen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar226085_1.gif
Registriert seit: 07.08.2015
Athen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1416
Ob da ein Verzeichnis-Index mitgelesen wird?

ist eventuell interessant zu wissen was die User für Inhalte sammeln, übertragen, austauschen...

aber wahrscheinlich sollte man Dropbox nicht nutzen.
US-Unternehmen?
Wenn ja, müssten sie Userdaten rausrücken wenn Regierung diese verlangt?
#2
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12475
Zitat ProphetHito;24488784
Ob da ein Verzeichnis-Index mitgelesen wird?

ist eventuell interessant zu wissen was die User für Inhalte sammeln, übertragen, austauschen...

aber wahrscheinlich sollte man Dropbox nicht nutzen.
US-Unternehmen?
Wenn ja, müssten sie Userdaten rausrücken wenn Regierung diese verlangt?

Schön dass du so klasse im Fragenstellen bist.
Und? Was jetzt? Soll ich deswegen mein Verhalten ändern weil jemand (eine Maschine) in einem Land das uns grundsätzlich wohlgesonnen ist, vieleicht wissen könnte was ich in meine Dropbox speicher?
Soll ich etwa dafür kämpfen dass Verbrech'er u.ä. weiterhin ihre Daten geheim speichern können?

Siehst du, jeder kann fragen Stellen ;)
#3
customavatars/avatar123789_1.gif
Registriert seit: 22.11.2009
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1955
Ich habe auch eine Frage: Wer nutzt freiwillig die Messenger-App?

Das Teil zieht (zumindest bei Android) elendig am Akku...dazu diese kleinen, nervigen Icons auf dem Bildschirm immer, wenn man eine Nachricht bekommt. Nein danke.
Dann lieber die mobile Seite von Facebook auf dem Startbildschirm verlinken und sowohl die Facebook-, als auch die Messenger-App vom Gerät schmeißen!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Netflix: Neues Ultra-Abo für 19,99 Euro im Monat (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

    Kunden des Videostreaming-Dienstes Netflix können künftig wohl aus vier verschiedenen Abo-Modellen auswählen. Bislang standen mit „Basis“, „Standard“ und „Premium“ lediglich drei verschiedene Pakete zur Auswahl. Das neue „Ultra“-Paket wird vermutlich 19,99 Euro im Monat kosten... [mehr]

  • Stabilitätstest: CPU-ID PowerMax lastet CPU und GPU vollständig aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CPUID

    Die Macher von CPU-Z, einer Software zur Anzeige aller wichtigen Informationen des Prozessors, haben ein Tool vorgestellt, welches dem Testen der Stabilität dienen soll. PowerMax wird für Windows in einer 32- und 64-Bit-Version angeboten und soll GPU und CPU gleichzeitig vollständig auslasten... [mehr]

  • Fragmentierung: Steam verliert zunehmend große Blockbuster-Titel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Lange Zeit war Steam die digitale Vertriebsplattform für PC-Spiele schlechthin, in der man als Kunde einen Großteil seiner gekauften Spieletitel zentral in einer einzigen Bibliothek aufbewahren und zu jeder Zeit erneut herunterladen konnte. Doch die Plattform kränkelt und scheint ihre einstige... [mehr]

  • Unity 2018 skaliert von Low-End bis fotorealistisch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNITY

    Unity hat in der aktuellen Version der gleichnamigen Programmierplattform, der 2018.1 Public Beta, zahlreiche neue Funktionen eingeführt, welche in Unity programmierte Projekte auf der einen Seite leicht skalierbar und damit auch auf schwächeren Systemen und Plattformen lauffähig machen,... [mehr]

  • Office 2019: Windows 10 wird vorausgesetzt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Microsoft hält sich mit Informationen rund um Office 2019 weiterhin sehr zurück. Jedoch gab der Softwareriese nun bekannt, dass für die Nutzung des kommenden Office-Pakets zwingend das hauseigene Betriebssystem Windows 10 vorausgesetzt wird. Somit werden Nutzer von Windows 8.1 und älter... [mehr]

  • Client-Update: Steam überarbeitet den Chat

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Nach der großen VAC-Bannwelle in der vergangenen Woche hat Valve ein neues Client-Update für Steam veröffentlicht, das umfangreiche Änderungen am Chat-System der Plattform vornimmt. Im Rahmen eines Open-Beta-Programms hatte Valve die neuen Funktionen seit dem 12. Juni ausführlich getestet, ab... [mehr]