> > > > Facebook-App belastet Smartphone-Akku ungewöhnlich stark

Facebook-App belastet Smartphone-Akku ungewöhnlich stark

Veröffentlicht am: von

facebook 2015Viele Android- und iOS-Nutzer haben die App von Facebook auf ihrem Gerät installiert, doch anscheinend belastet die App den Akku des Gerätes außergewöhnlich stark. Die englische Zeitung Guardian will bei einem Test herausgefunden haben, dass die App von Facebook auf einem iPhone 6s Plus und auch auf verschiedenen Android-Smartphones den Akku regelrecht leersaugt. Demnach sei die Akkulaufzeit nach der Installation der Facebook-App um durchschnittlich 15 bis 20 % kürzer gewesen. Aufgrund der teilweise sowieso schon recht geringen Akkukapazität ist eine Laufzeitverkürzung von 15 % durch die App nicht gerade als positiv zu werten. Weiterhin sei bei Android-Smartphones aufgefallen, dass die Geschwindigkeit teilweise um bis zu 15 % langsamer sei.

facebookadscreenshot 730x495

Laut den Kollegen vom Guardian sollen Nutzer von Facebook auf einem Smartphone einfach über die Webseite den Dienst nutzen. Dies spare zum einen Energie und zudem sei auch der Datenschutz besser, da über einen Browser wie Chrome oder Safari es für Facebook nicht möglich sei, die Kontakte des Smartphones zu scannen und damit Daten über den Nutzer zu sammeln. Weiterhin ständen fast alle Funktionen zur Verfügung, die auch über die App angeboten werden und somit müssten die Nutzer auch keinerlei Abstriche hinnehmen. 

Facebook wollte aktuell diese Testergebnisse nicht bestätigen, versprach aber die Probleme zu untersuchen und bei entsprechenden Auffälligkeiten Verbesserungen vorzunehmen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 13.02.2010
Essen
Hauptgefreiter
Beiträge: 141
Kann ich genau so bestätigen (Oneplus 2) und hat bei mir zur vorgeschlagenen Lösung geführt. Einzig die fehlenden Benachrichtigungen des Messengers (genau so ein Akkuknecht) stören etwas.
#2
customavatars/avatar123789_1.gif
Registriert seit: 22.11.2009
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1955
So ist es.
Einfach eine Verknüpfung der Facebook-Seite auf den Startbildschirm legen, wenn einem das Öffnen des Browsers zu umständlich ist, und gut ist.
Spart deutlich Akku.
#3
Registriert seit: 21.10.2014

Obergefreiter
Beiträge: 111
Das ist seit Ewigkeiten so. Eigentlich schlimm das sowas erst jetzt publiziert wird.
Die saugen einem jede noch so kleinste Information raus.
#4
customavatars/avatar151276_1.gif
Registriert seit: 04.03.2011
Hannover / Laatzen
Bootsmann
Beiträge: 535
Das war mir schon vor 2 Jahren aufgefallen, habe den Crap daraufhin direkt runtergehauen.
Wenn FB, dann Browser only.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Netflix: Neues Ultra-Abo für 19,99 Euro im Monat (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

    Kunden des Videostreaming-Dienstes Netflix können künftig wohl aus vier verschiedenen Abo-Modellen auswählen. Bislang standen mit „Basis“, „Standard“ und „Premium“ lediglich drei verschiedene Pakete zur Auswahl. Das neue „Ultra“-Paket wird vermutlich 19,99 Euro im Monat kosten... [mehr]

  • Fragmentierung: Steam verliert zunehmend große Blockbuster-Titel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Lange Zeit war Steam die digitale Vertriebsplattform für PC-Spiele schlechthin, in der man als Kunde einen Großteil seiner gekauften Spieletitel zentral in einer einzigen Bibliothek aufbewahren und zu jeder Zeit erneut herunterladen konnte. Doch die Plattform kränkelt und scheint ihre einstige... [mehr]

  • Client-Update: Steam überarbeitet den Chat

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Nach der großen VAC-Bannwelle in der vergangenen Woche hat Valve ein neues Client-Update für Steam veröffentlicht, das umfangreiche Änderungen am Chat-System der Plattform vornimmt. Im Rahmen eines Open-Beta-Programms hatte Valve die neuen Funktionen seit dem 12. Juni ausführlich getestet, ab... [mehr]

  • NV Scanner API: Automatisches OC nun auch für Pascal-GPUs

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANXP

    Zusammen mit der Turing-Architektur hat NVIDIA eine neue NV Scanner API eingeführt, die ein effizientes und automatisches Overclocking ermöglichen soll. Neben der Tatsache, dass die Software dazu die Spannungs/Takt-Kurve abläuft, soll der neue OC Scanner vor allem durch den synthetischen... [mehr]

  • Nach Update: CCleaner wegen Datensammelwut in der Kritik

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CCLEANER

    Vor allem zu Zeiten von Windows XP und Windows Vista war CCleaner, ein Tool zum Entschlacken des Betriebssystems, äußerst beliebt. Mit dem Update auf Version 4.45 gerät die Software wegen ihrer Datensammelwut nun aber selbst in die Kritik. Datenschützer empfehlen das Update nicht zu... [mehr]

  • Power-Limit-Mods: NVFlash unterstützt nun auch die GeForce-RTX-Karten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    NVIDIA hat für die neuen GeForce-RTX-Karten hinsichtlich der Spannungsversorgung sowie dem Overclocking einige Beschränkungen eingebaut. Die eigenen Founders Editions haben ein Power-Limit von 260 W (GeForce RTX 2080 Ti) und 225 W (GeForce RTX 2080). Per Regler kann dieses um 23 % auf 320 bzw.... [mehr]