> > > > Skype verbirgt IP nun endgültig

Skype verbirgt IP nun endgültig

Veröffentlicht am: von

Skype logo 2013Mit dem neuesten Update für Skype bringt Microsoft eine Menge mehr Privatsphäre in den beliebten VoIP-Messenger. Bisher war es möglich, die IP-Adresse des Chatpartners herauszufinden. Eine Menge Anleitung wie das vonstatten geht, findet man unter anderem bei Youtube. Das neue Update verbirgt nun standardmäßig die IP-Adresse vor den anderen Nutzern.

Dies gilt auch für mobile Geräte, die erfahrungsgemäß weniger Einstellmöglichkeiten was Netzwerkangelegenheiten angeht bieten, als die Desktopversionen. Die Möglichkeit, die IP-Adresse auszulesen, wurde in der Vergangenheit häufig ausgenutzt, bei der unbeteiligte Dritte dem Nutzer eine Anfrage geschickt hatten, nur um an dessen IP-Adresse zu gelangen.

Bereits seit Jahren setzt Skype beim Textchat nicht mehr auf Peer-to-Peer-Verbindungen. Dies geschah während der Zusammenlegung der alten MSN-Konten mit Skype-Konten und schlussendlich mit dem Microsoftkonto. Nur noch VoIP- und Videogespräche werden über Peer-to-Peer abgewickelt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar169694_1.gif
Registriert seit: 09.02.2012
Kiel
Fregattenkapitän
Beiträge: 2631
Find ich gut. Auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung.
#2
Registriert seit: 18.12.2012

Gefreiter
Beiträge: 48
Super!
Ist dann nur noch für Microsoft und Skype selbst möglich.
#3
customavatars/avatar33802_1.gif
Registriert seit: 21.01.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2180
Müssen ja nur noch die Werbung und die Spionage raus, damit man das Kellogspackungsbeilagenwindows vielleicht wieder ernsthaft als Betriebssystem in Erwägung ziehen kann :sick:.
Ach ja, und ein benutzbarer Filemanager. Z.B: Norton Commander ist wesentlich funktioneller als der Explorer von Windows 8/10
#4
customavatars/avatar144745_1.gif
Registriert seit: 07.12.2010
Düsseldorf
Banned
Beiträge: 413
Zitat Elmario;24252589
Müssen ja nur noch die Werbung und die Spionage raus, damit man das Kellogspackungsbeilagenwindows vielleicht wieder ernsthaft als Betriebssystem in Erwägung ziehen kann :sick:.
Ach ja, und ein benutzbarer Filemanager. Z.B: Norton Commander ist wesentlich funktioneller als der Explorer von Windows 8/10


Dann schmeiss den ollen AMIGA an und Du kannst mit dem D-Opus alles machen und hast kein Spionage-OS und kannst auch ohne Alu Hut zu hause sitzen.

:stupid:
#5
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
NRW
Lesertest-Fluraufsicht
Beiträge: 5541


dat beiträge :fresse:

Du hast aber recht, die Werbung bei Skype ist echt Grauenhaft und wird gerne mal von Avast und Avira bemängelt.. :D
#6
customavatars/avatar197242_1.gif
Registriert seit: 10.10.2013

Bootsmann
Beiträge: 649
Einfach die Ads blocken:
How to disable ads in Skype’s chat window

Killt zwar auch die Funktionalität des Homescreens, aber die Ads sind es mir wert.
#7
Registriert seit: 17.07.2011
Dschalalkot
Kapitän zur See
Beiträge: 3817
endlich
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Unreal Engine 4: So realistisch geht virtueller Wald

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNREAL-ENGINE4

Die Entwickler von MAWI United, ein CG- und VR-Studio, welches hauptsächlich Animationen und Effekte für Filme, Serien, Trailer, Videospiele und Werbeclips erstellt, zeigt einige Beispiele, wie man mithilfe der Unreal Engine 4 einen spektakulären Wald erstellen kann. MAWI United bietet die... [mehr]

Valve arbeitet womöglich an neuer Benutzeroberfläche für Steam

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/STEAM

Valve scheint im Hintergrund an einer neuen Benutzeroberfläche für seine digitale Spielevertriebsplattform Steam zu arbeiten. Das lassen zumindest zwei Bilder vermuten, die im Code eines Beta-Updates entdeckt, inzwischen aber von Valve schon wieder entfernt wurden. Auf Github sind die beiden... [mehr]

Spotify Premium Family: Streaming-Anbieter schaut bei Familien-Konten jetzt...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SPOTIFY

Die Praxis ist bekannt: Ein Kunde abonniert einen Streaming-Dienst wie Amazon Prime, Netflix oder auch Spotify und andere Personen nutzen das Abonnement dann mit. So vorgesehen ist das durch die Streaming-Anbieter natürlich nicht, wird in der Praxis aktuell aber zumeist geduldet. Ein Ende... [mehr]

Google Chrome erreicht Meilenstein von zwei Milliarden aktiven Nutzern

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/CHROME-LOGO

Google bzw. dessen Vizepräsident für das Chrome-Produktmanagement, Rahul Roy-Chowdhury, hat einen neuen Meilenstein für den Browser Chrome vermeldet: Mittlerweile nutzen ca. zwei Milliarden Nutzer Chrome aktiv. Diese Zahl meint plattformübergreifend Chrome an sowohl Windows-PCs, Geräten mit... [mehr]

Dropbox sorgt für Ärger: Vermeintlich gelöschte Daten tauchen nach Jahren...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/DROPBOX

An sich hört sich das nach einer feinen Sache an: Bei Cloud-Speicherdiensten wie Dropbox kann man seine Daten online speichern und so auch langfristig archivieren. Auf diese Weise lassen sich auch Daten sichern, die möglicherweise bei einer defekten Festplatte für immer verloren wären.... [mehr]

OpenOffice: Aus für die Open-Source-Software steht im Raum

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/OPENOFFICE_LOGO_2016

OpenOffice ist eine Zeit lang nicht nur bei Usern, sondern auch bei Entwicklern eine willkommene Open-Source-Alternative zu Microsofts kommerzieller Office-Suite gewesen. Doch über die Jahre hinweg ist der Stern des Projekts verblasst. Das liegt unter anderem an Oracles Übernahme von Sun, die... [mehr]