> > > > Dank Halloween-Sale: Steam mit neuem Nutzerrekord

Dank Halloween-Sale: Steam mit neuem Nutzerrekord

Veröffentlicht am: von

steamAm Freitag startete Valve auf seiner digitalen Spielevertriebsplattform Steam seinen diesjährigen Halloween-Sale. Wer am Wochenende zugeschlagen und sich den einen oder anderen Spieletitel gekauft hatte, der hatte es vielleicht schon bemerkt, denn stellenweise lahmte die Plattform etwas, Downloads konnten zumindest bei uns und einigen Lesern nicht mit der sonst üblichen Geschwindigkeit heruntergeladen werden. Ein Blick in die Statistiken zeigt: Die Plattform konnte am Wochenende einen neuen Nutzer-Rekord aufstellen.

Fast 13,5 Millionen Steam-Nutzer waren am gestrigen Sonntagabend online. Ein Abend zuvor waren es bereits über 12,5 Millionen Nutzer. Konkret liegt der neue Nutzer-Rekord nun bei 13.480.916. Zum Vergleich: Im März feierte man noch mit mehr als 9 Millionen Nutzern einen neuen Rekord. Zu den beliebtesten Spielen am Sonntag zählten unter anderem Dota 2, Counterstrike: Global Offensive, Team Fortress 2, Grand Theft Auto 5, Payday 2, Football Manager 2 oder Ark: Survival Evolved.

steam nutzerrekord halloween k
Fast 13,5 Millionen Spieler waren am Sonntag gleichzeitig auf Steam online

Der Halloween-Sale ist allerdings noch nicht ganz vorbei: Noch bis heute Abend 19:00 Uhr können die Angebote in Anspruch genommen werden. Teilweise lassen sich bis zu 90 % sparen, insgesamt umfasst die Liste über 1.300 Titel, unter anderem sind GTA 5, The Witcher 3, Ark: Survival Evoled, The Evil Within, Left 4 Dead 2 oder BioShock und Cities: Skylines im Angebot.

Damit dürfte das Jahr 2015 das bislang erfolgreichste für Steam werden, im Laufe des Monats werden schließlich noch die ersten Steam Machines inklusive der eigenen Steam-Controller ausgeliefert. Vorläufer davon, wie beispielsweise die ZOTAC ZBOX Magnus EN970 konnten wir bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitän zur See
Beiträge: 3225
Geht es nur mir so, oder ist die Aktion total flach?

The Forest, von 14,99 auf 11,24€. Der Wahnsinn. The Long Dark, von 19,99 auf 13,39€. The Evil Within: (DLCs)...gar keine Reduzierungen, das alte Hauptspiel vom letzten Jahr noch sage und schreibe 19,79€ (auf Amazon mit samt 4 DVDs und schicken Wendecover für das gleiche Geld)

Manchmal muss ich mir an den Kopf fassen was das für "deals" eigentlich sein sollen. Oder einfach nur Preise, die längst überfällig wären. In meiner Freundesliste wird nur ganz verhalten zugegriffen - wenn überhaupt.
Das lag weniger an der Aktion selbst, als das die Leute über diese bestimmten Tage nichts anderes zu scheißen hatten als vor den PCs zu lungern. :banana:
#2
Registriert seit: 04.05.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 135
Hast du dir aber schön gezielt die nicht so attraktiven Angebote rausgesucht ... vielleicht hättest du etwas für dich gefunden, wenn du dich nicht so verkrampft auf die schlechteren Angebote gestürzt hättest.
#3
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2490
Ich fand die Angebote auch nicht sonderlich interessant.
Einzig Cities:Skylines hätte mich interessiert. Aber für solch ein Game fehlt mir aktuell die Zeit. Also kann ichs mir auch später zu einem entsprechend günstigeren Preis kaufen.
#4
Registriert seit: 09.01.2013
Dortmund
Oberbootsmann
Beiträge: 899
Ich vermute, dass die Dreamhack auch einen signifikanten Anteil an diesen Zahlen hatte. Alleine beim CS:GO Finale haben fast 1 Mil Leute (ingame) zugeschaut.
#5
customavatars/avatar159606_1.gif
Registriert seit: 02.08.2011
Österreich/Steiermark
Korvettenkapitän
Beiträge: 2444
Für mich war leider auch nichts dabei. Die Spiele, die mich interessieren hab ich entweder schon oder sie waren nicht günstig genug, damit ich schwach geworden wäre.
#6
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8661
Ich nutze die Sales eigentlich auch fast nur für 5-10€ Schnapper zu Spielen, die ich sonst eher nicht gekauft hätte. Was drüber liegt finde ich relativ uninteressant, insofern empfand ich diesen Sale auch als ziemlich schwach. GTA V für 40 statt 50€? Meh. Wenn ich GTA V zocken will habe ich es schon längst gekauft und nicht auf wahnwitzige 10€ Rabatt gewartet.
#7
customavatars/avatar151276_1.gif
Registriert seit: 04.03.2011
Hannover / Laatzen
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 504
Bei GTA V habe ich jetzt mal zugeschlagen. Mit Hilfe meines Steam-Wallet (CSGO und andere Crap-Verkäufe) hat mich das effektiv nur 30 € gekostet.

Ahja und Serious Sam 3: BFE zusammen mit nem Kollegen gegönnt. Macht wesentlich mehr Spaß als etliche aktuelle Shooter...

Ansonsten empfand ich den Sale als einen der schlechtesten, in Anbetracht der gewährten Rebatte...
#8
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3780
Da es offenbar immernoch einige Leute NICHT kapiert haben:
Steam macht nicht die Preise - die machen die Publisher - die sagen wieviel sie runter gehen würden/wollen und dann wird geschaut.
Und wie lächerlich eure Probleme sein müssen, wenn ihr euch schon über Reduktionen beschwert, möchte ich gar nciht erst wissen.
#9
customavatars/avatar151276_1.gif
Registriert seit: 04.03.2011
Hannover / Laatzen
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 504
Ich empfand den Sale auch als sehr lahm. Im Endeffekt habe ich dieses mal quasi nichts geholt.
GTA Vice City (der Nostalgie wegen) ist für kleines Geld in die Library gewandert. Das war's dann auch schon.

Wollte mir eigentlich noch "Brothers in Arms: Hell's Highway" gönnen, nur leider ist der Titel in Deutschland bzw. dem deutschen Steam Store nicht verfügbar. :-/

Neue Titel waren durch die Bank weg uninteressant vom Rabatt her, oder aber ich besaß diese bereits.
Wie dem auch sei, bei meinen 250 Titeln, von denen ein drittel noch nicht angefasst wurde, wird mir gewiss nicht langweilig werden.
#10
customavatars/avatar211578_1.gif
Registriert seit: 23.10.2014

Stabsgefreiter
Beiträge: 346
Ich hab Town of Salem und Dlcs für Endless Legend geholt.

Es sind noch paar andere Reduziert, aber ohne Demo fällt es mir schwer eins zu testen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Stabilitätstest: CPU-ID PowerMax lastet CPU und GPU vollständig aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CPUID

    Die Macher von CPU-Z, einer Software zur Anzeige aller wichtigen Informationen des Prozessors, haben ein Tool vorgestellt, welches dem Testen der Stabilität dienen soll. PowerMax wird für Windows in einer 32- und 64-Bit-Version angeboten und soll GPU und CPU gleichzeitig vollständig auslasten... [mehr]

  • Netflix: Neues Ultra-Abo für 19,99 Euro im Monat (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

    Kunden des Videostreaming-Dienstes Netflix können künftig wohl aus vier verschiedenen Abo-Modellen auswählen. Bislang standen mit „Basis“, „Standard“ und „Premium“ lediglich drei verschiedene Pakete zur Auswahl. Das neue „Ultra“-Paket wird vermutlich 19,99 Euro im Monat kosten... [mehr]

  • Fragmentierung: Steam verliert zunehmend große Blockbuster-Titel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Lange Zeit war Steam die digitale Vertriebsplattform für PC-Spiele schlechthin, in der man als Kunde einen Großteil seiner gekauften Spieletitel zentral in einer einzigen Bibliothek aufbewahren und zu jeder Zeit erneut herunterladen konnte. Doch die Plattform kränkelt und scheint ihre einstige... [mehr]

  • Unity 2018 skaliert von Low-End bis fotorealistisch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNITY

    Unity hat in der aktuellen Version der gleichnamigen Programmierplattform, der 2018.1 Public Beta, zahlreiche neue Funktionen eingeführt, welche in Unity programmierte Projekte auf der einen Seite leicht skalierbar und damit auch auf schwächeren Systemen und Plattformen lauffähig machen,... [mehr]

  • Office 2019: Windows 10 wird vorausgesetzt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Microsoft hält sich mit Informationen rund um Office 2019 weiterhin sehr zurück. Jedoch gab der Softwareriese nun bekannt, dass für die Nutzung des kommenden Office-Pakets zwingend das hauseigene Betriebssystem Windows 10 vorausgesetzt wird. Somit werden Nutzer von Windows 8.1 und älter... [mehr]

  • Client-Update: Steam überarbeitet den Chat

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Nach der großen VAC-Bannwelle in der vergangenen Woche hat Valve ein neues Client-Update für Steam veröffentlicht, das umfangreiche Änderungen am Chat-System der Plattform vornimmt. Im Rahmen eines Open-Beta-Programms hatte Valve die neuen Funktionen seit dem 12. Juni ausführlich getestet, ab... [mehr]