Google Fotos wird um gemeinsame Fotoalben erweitert

Veröffentlicht am: von

google fotosNeben dem neuen Chromecast-Stick und Chromecast Audio hat Google auch Google Fotos überarbeitet und um eine umfangreiche Sharing-Funktion erweitert. Eingeführt werden die gemeinsamen Alben aber erst im Laufe des Jahres – einen näheren Termin nannte Google am Abend noch nicht. Mit dem Update können Nutzer von Google Fotos einzelne Alben mit Freunden und Bekannten teilen.

Dann lassen sich nicht nur deren Fotos einsehen, sondern auch eigene hinzufügen. Hierfür schickt der Alben-Inhaber einen Link zum Album per SMS, E-Mail oder einem anderen Instant-Messaging-Dienst an seine Freunde und Bekannte, die dann eigene Fotos dem Album hinzufügen können. Wer nur über neue Fotos informiert werden möchte, kann das Album abonnieren und wird dann per Notifikation über neue Fotos informiert. Das Ganze wird plattformunabhängig funktionieren. Android-Nutzer können mit iOS-Nutzern zusammenarbeiten.

Ansonsten wird wird Google Fotos endlich auch Chromecast-Unterstützung erhalten, womit sich Fotos direkt auf dem Fernseher anschauen lassen. Das Besondere dabei: Nur das zuletzt geöffnete Foto wird an das TV-Display geschickt, während man am Smartphone oder Tablet weiter durch seine Alben zappen und das nächste Foto heraussuchen kann. Damit werden bei geschäftlichen Präsentation nur die Fotos gezeigt, die man zeigen will, ohne dabei private Fotos zur Schau zu stellen.

Die Chromecast-Unterstützung soll noch vor den gemeinsamen Alben ausgerollt werden.