> > > > Youtube bestätigt werbefreies Abo-Angebot

Youtube bestätigt werbefreies Abo-Angebot

Veröffentlicht am: von

youtubeEnde Oktober sprach Google-Mitarbeiterin Susan Wojcicki, die seit fast einem Jahr im Chefsessel von Youtube sitzt, über die künftigen Pläne der weltweit größten Videoplattform. Unter anderem sagte sie, dass man sich vorstellen könne, künftig nicht mehr nur auf das Anzeigengeschäft zur Finanzierung der Plattform zu setzen, sondern bald womöglich auch ein Abomodell einzuführen und damit auf beide Finanzierungsmodelle zu setzen: Werbung oder aber ein kostenpflichtiges und dafür werbebefreites Abo-Angebot. Noch in diesem Jahr soll die Plattform die anfänglichen Ideen in die Tat umsetzen.

Laut den US-Bloggern von Techcrunch.com soll Youtube seine Content-Anbieter nun darüber informiert haben. Während die Partner bislang ausschließlich an den Werbeumsätzen der Plattform beteiligt wurden, soll das Portal ihnen künftig auch 55 Prozent der Nettoeinnahmen, die Youtube über die neuen Abonnements erhält, ausbezahlen. Auch hier sollen die monatlichen Abrufe bzw. die Wiedergabezeit der Videos anteilsmäßig als Basis herangezogen werden.

Die neuen Vertragsbedingungen sollen demnach am 15. Juni in Kraft treffen. Ob dieses Datum dann auch als Startschuss für das kostenpflichte Abo gesehen werden kann, ist offen. Vermutlich versucht die Plattform zunächst die rechtliche Grundlage zu schaffen. Wie viel der Werbeverzicht auf Youtube die Nutzer kosten wird, geht aus dem Bericht von Techcrunch.com nicht hervor.

Weiterer Schritt in Richtung Profitabilität

Im November konnte Youtube mit Music Key bereits erste Erfahrungen mit einem Abo-Modell sammeln. Darin hatte Youtube Musik-Videos werbefrei angeboten und machte diese auf Wunsch auch offline verfügbar. Eine monatliche Gebühr von 9,99 US-Dollar wurde hierfür fällig. In der Beta-Phase verlangte man für den Dienst binnen der ersten sechs Monate lediglich 7,99 US-Dollar. Mit dem kostenpflichtigen, dafür aber werbefreien Youtube könnte die Videoplattform einen weiteren Schritt in Richtung Profitabilität machen. Zwar hat sich die Plattform seit ihrem Start im Jahr 2005 zu den wichtigsten Videoplattformen im Internet etabliert und zählt derzeit rund mehr als eine Milliarde Besucher im Monat, doch soll sie für ihren Eigentümer seit der Übernahme im Oktober 2006 für 1,65 Milliarden US-Dollar noch immer keinen Profit gebracht haben.

In den letzten Jahren konnte YouTube seinen Umsatz immer weiter steigern – inzwischen trägt die Plattform etwa sechs Prozent zum Konzernumsatz bei, den größten Teil ihres Umsatzes aber soll die Plattform an die Produzenten der Inhalte abführen. Mehr als 15 Millionen Partner sollen das aktuell sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (17)

#8
Registriert seit: 06.04.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1835
Welche Werbung?
#9
customavatars/avatar80592_1.gif
Registriert seit: 23.12.2007
King's Castle
Moderator
Mr. Carbon
Be-King
Beiträge: 7062
Die Einblendungen vor den Videos, die öfters mal erscheinen.
#10
Registriert seit: 06.04.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1835
Kommt hier nie, und ich hab nicht mal AdBlock, nur RequestPolicy und noscript.
#11
customavatars/avatar80592_1.gif
Registriert seit: 23.12.2007
King's Castle
Moderator
Mr. Carbon
Be-King
Beiträge: 7062
Wundert mich. Habe ich selbst auch schon öfters gehabt. Es werden dann 30 Sekunden runtergezählt und es läuft ein Spot für irgendeine Firma.
#12
Registriert seit: 06.04.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1835
Hast du mal ein Beispiel-Video?
#13
customavatars/avatar80592_1.gif
Registriert seit: 23.12.2007
King's Castle
Moderator
Mr. Carbon
Be-King
Beiträge: 7062
Das kommt sporadisch, nicht immer. Ich wüsste auch nicht, dass das an speziellen Videos festgemacht wäre. Wenn ich es mal wieder habe und dran denke,mache ich einen Screenshot.
#14
Registriert seit: 06.04.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1835
Ich wollte nur gucken, ob bei mir dann auch Werbung kommt. Nicht dass ich nur Videos ansehe, die eh keine haben.
#15
customavatars/avatar80592_1.gif
Registriert seit: 23.12.2007
King's Castle
Moderator
Mr. Carbon
Be-King
Beiträge: 7062
Ich glaube das kommt nicht auf das Video an sich an.
#16
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12427
Wenn man ein Video auf YT hochlädt, hat man sogenannte "Monetarisierungsoptionen". Die muss der Ersteller selbst auswählen, daher ist das fix mit dem Video verbunden, denn der Ersteller bekommt einen Teil des Erlöses aus dieser Werbung.
Es gibt 2 Arten der Werbung: Fixe 15-30Sekunden Tracks die man sich anschauen muss und welche die man nach 5 Sekunden überspringen kann.

Beispiel für ein Video mit Werbung: https://www.youtube.com/watch?v=eN7dYDYfvVg
Bei ihm scheint es als ob man nach eienr angesehnen Werbung, eine Weile lang, auf keinem seiner Videos mehr Werbung sieht.
Ich hatte aber schon videos gesehen wo selbst beim replay-klicken, die Werbung neu kam... Da ist YT sehr flexibel.
#17
customavatars/avatar80592_1.gif
Registriert seit: 23.12.2007
King's Castle
Moderator
Mr. Carbon
Be-King
Beiträge: 7062
Passt irgendwie nicht. Gerade angeklickt und es kam keine Werbung.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Filmstudios erwirken Einstellung umstrittener aber beliebter Add-Ons für Kodi

Logo von IMAGES/STORIES/2017/KODI_LOGO

Die Multimedia-Software Kodi ist bei vielen Nutzern beliebt: Sie steht für unzählige TV-Boxen wie die NVIDIA Shield Android TV zur Verfügung und erlaubt es, sowohl lokale Medienbibliotheken zu verwalten als auch mit der Cloud oder sogar externen Streaming-Angeboten zu arbeiten. Letzteres ist... [mehr]

Stabilitätstest: CPU-ID PowerMax lastet CPU und GPU vollständig aus

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CPUID

Die Macher von CPU-Z, einer Software zur Anzeige aller wichtigen Informationen des Prozessors, haben ein Tool vorgestellt, welches dem Testen der Stabilität dienen soll. PowerMax wird für Windows in einer 32- und 64-Bit-Version angeboten und soll GPU und CPU gleichzeitig vollständig auslasten... [mehr]

Netflix: Neues Ultra-Abo für 19,99 Euro im Monat (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Kunden des Videostreaming-Dienstes Netflix können künftig wohl aus vier verschiedenen Abo-Modellen auswählen. Bislang standen mit „Basis“, „Standard“ und „Premium“ lediglich drei verschiedene Pakete zur Auswahl. Das neue „Ultra“-Paket wird vermutlich 19,99 Euro im Monat kosten... [mehr]

Unity 2018 skaliert von Low-End bis fotorealistisch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNITY

Unity hat in der aktuellen Version der gleichnamigen Programmierplattform, der 2018.1 Public Beta, zahlreiche neue Funktionen eingeführt, welche in Unity programmierte Projekte auf der einen Seite leicht skalierbar und damit auch auf schwächeren Systemen und Plattformen lauffähig machen,... [mehr]

Office 2019: Windows 10 wird vorausgesetzt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

Microsoft hält sich mit Informationen rund um Office 2019 weiterhin sehr zurück. Jedoch gab der Softwareriese nun bekannt, dass für die Nutzung des kommenden Office-Pakets zwingend das hauseigene Betriebssystem Windows 10 vorausgesetzt wird. Somit werden Nutzer von Windows 8.1 und älter... [mehr]

WhatsApp startet seine Business-App (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WHATSAPP

Dass WhatsApp an einer Business-Version seines bekannten Messaging-Dienstes arbeitet, war längst bekannt. Nun hat die Facebook-Tochter ihren Business-Ableger offiziell vorgestellt. Die App gibt es aber zunächst nur für Android-Geräte und ist bislang nur in Indonesien, Italien, Mexiko,... [mehr]