> > > > Java schiebt nun auch Nutzern von OS X Adware unter

Java schiebt nun auch Nutzern von OS X Adware unter

Veröffentlicht am: von

javaNicht selten führt die unbedacht vorgenommene Installation eines kostenlosen Programms dazu, dass dem Nutzer ungewollt Ad- oder Crapware untergeschoben wird. Dies gilt unter anderem bereits seit einigen Jahren für Java für Windows. Nun aber hat Oracle auch die OS-X-Version der Laufzeitumgebung entsprechend angepasst: Wer Java 8 Update 40 auf seinem Mac installiert, kann sich schnell die Ask-Toolbar einfangen. Nur wer während der Installation aufpasst und das entsprechende Häkchen entfernt, kann dies verhindern.

Bleibt das Eingreifen aus, werden sowohl Chrome als auch Safari mit der Erweiterung versehen, zudem rufen neue Tabs dann die Ask-Startseite auf. Zwar gehen derzeit weder von der Toolbar noch von der Startseite bekannte Gefahren aus und die Installation kann mit wenigen Handgriffen wieder rückgängig gemacht werden, ein zweifelhafter Nachgeschmack bleibt aber dennoch. Denn zum einen deuten die Lizenzbedingungen an, dass zu einem späteren Zeitpunkt auch andere Oracle-Partner ihre Software mit dem Java-Installer bündeln können, zum anderen zeigt die Diskussion rund um Lenovos Superfish-Tool, dass Nutzer derartige Programme immer stärker ablehnen - mit durchaus spürbaren Folgen für die Anbieter.

Im aktuellen Fall zahlt sich die Kooperation von Oracle und Ask aber noch für beide aus. Denn im vergangenen Jahr konnte Ask mit jedem für derartige Partnerschaften ausgegebenen US-Dollar zwei verdienen - einem Umsatz von 1,6 Milliarden US-Dollar standen sogenannte Traffic Acquisition Costs von knapp 0,9 Milliarden gegenüber.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar188936_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1199
Son Quatsch sollte per default deaktiviert sein... Die Leute versuchen sich Ihre Rechner immer häuiger mit so nem Scheiß und haben nur Stress damit.
#2
customavatars/avatar42028_1.gif
Registriert seit: 24.06.2006

Obergefreiter
Beiträge: 100
Oracle und Java....diese 2 Dinge passen schon seit der Übernahme nicht zusammen. Sun hatte das mMn besser gemanaged.
#3
Registriert seit: 12.01.2012
Bayern
Bootsmann
Beiträge: 729
Vorallem das bei updates der haken jedesmal drinnen nervt massiv.. Zum Glück hab ich daheim nur noch auf dem mediapc java und in der Arbeit ist es schon lange von allen pcs verschwunden inkl. Flash und acrobat (chrome reicht da für alle zwecke)
#4
Registriert seit: 14.08.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1925
Bei Java hatte ich das noch nie beobachtet, aber installiere auch immer die jdk :D
#5
Registriert seit: 15.09.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1395
Diese Software wirkt durch sowas total unseriös.

Ich frage mich auch, wie damit jemand Geld verdient.
#6
Registriert seit: 01.05.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2434
Das hatte ich bei Java noch nie.
Mag aber auch daran liegen, das ich nie den Online-Installer nehme, sondern immer den Offline-Installer.
#7
customavatars/avatar149396_1.gif
Registriert seit: 29.01.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 833
Auf OpenJDK ausweichen und alles ist gut ...
z.b. von hier
Download Zulu, free open source Java (OpenJDK) for Linux, Windows, Mac OS X; Java 8,7 or 6. | Azul Systems: Java for the Real Time Business

Nach der Installation muss man den Pfad noch manuell in die Umgebungsvariablen eintragen!
#8
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Da ich das Java JDK benutze, wird auch kein Spykrams installiert.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Spotify Premium Family: Streaming-Anbieter schaut bei Familien-Konten jetzt...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SPOTIFY

Die Praxis ist bekannt: Ein Kunde abonniert einen Streaming-Dienst wie Amazon Prime, Netflix oder auch Spotify und andere Personen nutzen das Abonnement dann mit. So vorgesehen ist das durch die Streaming-Anbieter natürlich nicht, wird in der Praxis aktuell aber zumeist geduldet. Ein Ende... [mehr]

Über Spotify.me lässt sich nun das eigene Musikverhalten analysieren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SPOTIFY

Für manche Menschen ist der eigene Musikgeschmack etwas ganz Privates und gehört zur Intimsphäre. Andere Menschen lieben es hingegen, in die Welt hinaus zu posaunen, was sie gerade hören, wie viel sie hören und was sie eventuell länger schon nicht mehr gehört haben. Für solche Menschen... [mehr]

Unreal Engine 4: So realistisch geht virtueller Wald

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNREAL-ENGINE4

Die Entwickler von MAWI United, ein CG- und VR-Studio, welches hauptsächlich Animationen und Effekte für Filme, Serien, Trailer, Videospiele und Werbeclips erstellt, zeigt einige Beispiele, wie man mithilfe der Unreal Engine 4 einen spektakulären Wald erstellen kann. MAWI United bietet die... [mehr]

Kodi muss international verstärkt gegen Patent-Trolle vorgehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/KODI_LOGO

Kodi ist eine Open-Source-Software, die sich schon seit Jahren enormer Beliebtheit erfreut: Die Multimedia-Software ist extrem vielseitig, erweiterbar und kostenlos. Viele Anwender nutzen Kodi, um umfangreiche Musik- und Videosammlungen zu verwalten. Dabei müssen die Entwickler der freien... [mehr]

IKEA Place: Schwedische Möbelhauskette veröffentlicht AR-App für iOS 11...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/IKEA

Apple hat mit seiner neusten iOS-Version 11 auch das sogenannte Augmented-Reality-Kit - kurz ARKit - eingeführt. ARKit ermöglicht Entwicklern die einfache Integration von Augmented Reality, welche das Einrichtungshaus IKEA auch direkt für eine eigene App einsetzt. Mit der App IKEA Place... [mehr]

Filmstudios erwirken Einstellung umstrittener aber beliebter Add-Ons für Kodi

Logo von IMAGES/STORIES/2017/KODI_LOGO

Die Multimedia-Software Kodi ist bei vielen Nutzern beliebt: Sie steht für unzählige TV-Boxen wie die NVIDIA Shield Android TV zur Verfügung und erlaubt es, sowohl lokale Medienbibliotheken zu verwalten als auch mit der Cloud oder sogar externen Streaming-Angeboten zu arbeiten. Letzteres ist... [mehr]